Designer
by Lassen

Dänisches Erfolgsdesign in dritter Generation

Sie prägten mit ihren Entwürfen die dänische Design-Geschichte des letzten Jahrhunderts: die Architekten und Brüder Mogens (1901-1987) und Flemming Lassen (1902-1984). Mit dem Familienunternehmen by Lassen haben Nadia Lassen, Mogens Enkelin, und ihr Onkel Soren Lassen (Foto) nun erfolgreich das Erbe der beiden Designgrößen angetreten. Basierend auf Originalskizzen geben die Gründer und Geschäftsführer des jungen Labels die Entwürfe zu ehemaligen Unikaten erstmals in Produktion.

Foto: 1935, vor fast 80 Jahren, entwarf Flemming Lassen das geschwungene, funktionale Sofa ‚Mingle’. Die Inspiration für das gemütliche Sitzmöbel holte er sich auf seinen Reisen durch Europa, bei denen er sich besonders von französischer Eleganz und italienischer Formensprache inspirieren ließ.

Foto: Ganz im Sinne des Funktionalismus schuf Mogens Lassen 1962 die Kerzenhalter ‚Kubus’. Die gesamte Kubus-Kollektion gibt es jetzt – made in Denmark – als schimmernde Kupfer-Version. Das Original aus den Sechzigern wurde ursprünglich aus geschwärztem Kupfer hergestellt.

Foto: Ganz neu, aber nicht weniger kultig ist der Tisch ‚Twin’, bei der Mogens Lassen und sein Kubus-Design Pate stand. Ein schwarzes Stahlgestell trägt eine flexible, drehbare Tischplatte mit zwei unterschiedlichen Oberflächen. Sie ist in Kupfer/schwarz gebeizter Esche und Eiche/weißem Laminat zu haben.

Weitere Informationen unter www.bylassen.com


ENTDECKEN SIE HIER WEITERE ARCADE-LIEBLINGE Pfeil_weiss_20x15px
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos