Trendaussichten 2020

Make the World a better Place

Die Welt wandelt sich schneller als je zuvor und damit ändern sich auch Denkweisen und Werte-Kanon. Nie zuvor haben wir unser eigenes Handeln so stark reflektiert wie heute. Greta Thunberg ist dabei mehr als eine Symbolfigur. Sie hat einen Paradigmen-Wechsel eingeläutet, der Ressourcen-Verschwendung und Umweltverschmutzung den Kampf ansagt. Damit auch die Generationen nach uns noch auf diesem Planeten leben können. Sicherlich, manche Unternehmen – auch aus der Interior-Branche – haben schon lange vor der Klimakrise Verantwortung übernommen und ihre Produktion auf nachhaltige, klimafreundliche Herstellung umgestellt. Doch jetzt werden es immer mehr. Aus dem anfänglichen „Greenwashing“ sind ernsthafte, nachhaltige Bemühungen geworden, die oft zu verblüffenden Lösungen führen. Unter dem Motto „Make the World a better Place“ kommt immer häufiger recycelter Kunststoff zum Einsatz. Ob beim Teppichboden, bei Stühlen, Oberflächen, Leuchten oder Regenjacken. Auch Modedesignerin Laura Krettek verwendet am liebsten ausgediente ­Materialien wie Kabelbinder oder alte Fahrradschläuche, um ­daraus neue, fast surreal wirkende Kreationen zu schaffen.

Foto: Der Velours „Benu Talent FR“ von Fischbacher überzeugt durch Nachhaltigkeit. 70% der ­verwendeten Garne werden aus gebrauchten PET-Flaschen gewonnen. Das hochwertige recycelte Produkt ist witterungsbesta?ndig sowie lichtecht und eignet sich damit fu?r den Innen- und Außenbereich.

Lesen Sie die kompletten Trend-Aussichten in der aktuellen arcade. Hier geht’s
zum Abo.

Weitere Top-Themen in dieser Ausgabe

News_big_nave2
Nave

Ökologisch, ethisch, fair

<div>Make the World a better Place: Juliette Nickel hat ihren Online-­Concept-Store „Nave“ gegründet, um die Kunden – die&nbsp;sich ihres Verbrauchs und Auswirkungen auf die Umwelt ­bewusst sind – ... weiter

News_big_palmberg-0720
Palmberg

Mit weiblicher Kraft­ in die Zukunft

<div>Bewegte Geschichte: 1922 in Schönberg als Möbelfabrik gegründet, dann 1951 in der DDR verstaatlicht und für die Schlafzimmer-Fertigung genutzt, setzt das Unternehmen, ab 1991 wieder im Familie... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos