imm cologne

Die arcade-Highlights

Gute Stimmung, internationale Strahlkraft und starke Neuheiten. Vom 13. bis 19. Januar war die imm cologne wieder der Treffpunkt der Branche und konnte, so die Messemacher, sogar mit einem Besucherplus abschließen. (128.000 waren es 2020, 125.000 auf der Vergleichsmesse 2018). Zwar ließ sich kaum übersehen, dass Aussteller, u.a. aus Italien fehlten, dafür konnte die imm mit den Interiorwelten „Pure“ und „Home“ punkten. Wir haben mit Begeisterung nach den schönsten Designs Ausschau gehalten und stellen unsere Highlights hier und auf den folgenden Seiten vor.


Wittmann: Mit „Paradise Bird“ (Sofa, Sessel, Hocker oder Hochlehner) ist Luca Nichetto ein außergewöhnliches Design geglückt, das es in der Form definitiv noch nicht gegeben hat.

Lesen Sie die kompletten Trend-Aussichten in der aktuellen arcade. Hier geht’s
zum Abo.

Weitere Top-Themen in dieser Ausgabe

News_big_2-30
50 Jahre Heimtextil

Textile goes Green

Was kann die Textil-Branche tun, um möglichst nachhaltig zu produzieren? Eine der zentralen Fragen auf der diesjährigen 50. Heimtextil. Die Jubiläums-Messe legte als erstes Branchen-Event der Inter... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos