Leuchten & Lichtkonzepte

Gegen den Winter-Blues

Erhellende Momente gegen den Winter-Blues

Im Herbst und Winter zeigt sich ganz besonders, wie gut die Lichtplanung in den eigenen vier Wänden und genauso im Objekt funktioniert. Dabei geht es zum einen um eine ausreichende Allgemeinbeleuchtung als auch um die punktuelle Ausleuchtung bestimmter Bereiche sowie das harmonische Zusammenspiel aus beidem. Schöne und sinnvolle Akzente kann die dekorative Beleuchtung setzen. Alles mit dem Ziel, eine positive Grundstimmung zu erzeugen. Sowohl im Raum als auch bei Bewohnern und Nutzern. Wichtig, so Lichtberaterin Anne Marie Blaut von Prediger, dass das eingesetzte Licht weder blendet noch unnötig ­reflektiert. Mit der richtigen Beleuchtung wird zudem der circadiane Rhythmus unterstützt. Und das kommt der Konzentrationsfähigkeit und einer ausgeglichenen Wach-Schlaf-Balance zugute.

Foto: FOSCARINI: Die gestaffelten Formen der übereinander liegenden Platten erinnern an die Luftaufnahme eines Archipels und erzeugen eine große visuelle Tiefe. In dem imaginären ringförmigen Riff, das die Form von „Bahia“ inspiriert hat, wirkt die goldene Farbe wie Sand, getaucht in warmes Sonnenlicht.

Den kompletten Beitrag lesen Sie in der neuen arcade, die in Kürze erscheint. Sie möchten arcade regelmäßig erhalten? Hier geht's zum Print- und Digital-Abo.


Weitere Top-Themen in dieser Ausgabe

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos