Freitag, 04. April 2014, 15:04 Uhr
Light + Building

Volle Gänge und Stände - gute Stimmung

Bestens gelaunt zeigten sich die Aussteller auf der Light + Building, die heute Abend zu Ende geht. Sowohl die internationale Frequenz als auch die Orderlaune wurden sehr gut bewertet. Auch unter dem Streik der Lufthansa-Piloten und den damit verbundenen stornierten Flügen musste die Messe nicht leiden. Beeindruckende Stände, viele Innovationen und individuelle Konzepte sowohl was das Thema Licht als auch das Thema Gebäudetechnik anging, konnten die Besucher erleben. Und da das Wetter mitspielte, konnte auch die parallel laufende Luminale - Biennale der Lichtkultur - in Frankfurt und Offenbach genossen werden.

Nach Angaben der Veranstalter verzeichnet die Light+Building in diesem Jahr Rekordwerte: Insgesamt 211.500 Fachbesucher (2012: 195.582) aus 161 Ländern informierten sich über die Innovationen und Lösungen der Hersteller. Das entspricht einem Zuwachs von acht Prozentpunkten. Auch der Internationalitätsgrad bei den Besuchern ist um drei Prozentpunkte angestiegen. Mit einem Anteil von 47 Prozent an der Gesamtzahl kam fast jeder zweite Besucher aus dem Ausland. Am stärksten waren Italien, die Niederlande, Frankreich, China und Österreich vertreten. Auch aus vielen Wachstumsmärkten wie Russland, Südafrika, Mexiko, Türkei und Indonesien war ein deutliches Plus zu verzeichnen. Auffallend war zudem die Rückkehr von Besuchern aus Südeuropa. Sowohl aus Spanien und Portugal als auch aus Griechenland waren teilweise hohe zweistellige Zuwachsraten zu vermelden.

Mit 2.458 Ausstellern (2012: 2.302) und damit sieben Prozent mehr als bei der vergangenen Veranstaltung sowie einem Flächenplus von vier Prozent auf jetzt 245.000 qm (2012: 235.000) verzeichnete die Veranstaltung in allen relevanten Bereichen neue Rekorde. 'Wenn es um Licht, Lichtdesign und das zukunftsgerichtete Gebäude- und Energiemanagement geht, führt kein Weg an der Light + Building vorbei. Die Hersteller haben in den vergangenen Tagen gezeigt, welche Einsparpotenziale durch den Einsatz von innovativen, marktreifen Technologien beim Energieverbrauch realisierbar sind', so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. Die nächste Light + Building findet vom 13. bis 18. März 2016 statt.

Erste Eindrücke dieser Light + Building sehen Sie in der Bilderstrecke.

Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 07. April 2017, 09:00 Uhr
Light + Building

Förderung für Jungunternehmer

Junge Unternehmer haben oft gute Ideen, aber wenig Geld, um sich auf Messen zu präsentieren. Hier hilft der Staat. Ab sofort können Jungunternehmer sich für das Förderareal der Light + Building 201... weiter

Montag, 21. März 2016, 08:59 Uhr
Light + Building

Erreicht Rekordergebnisse

Rekordzahlen vermeldet die Messe Frankfurt, denn die Light + Building konnte bei allen wichtigen Kennzahlen ein Wachstum verzeichnen - sowohl bei der Anzahl der Besucher, der Aussteller als auch de... weiter

Montag, 04. Januar 2016, 09:00 Uhr
Light + Building

Luminale lockt abends in die City

Wenn die Light + Building abends ihre Tore in Frankfurt schließt, lockt die parallel stattfindende Luminale in die Stadt. Die Biennale der Lichtkultur wird in der Rhein-Main-Region bis zu 200 spann... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos