Freitag, 31. Juli 2015, 11:26 Uhr
Architektenumfrage

Vollmodernisierung auf dem Vormarsch

Die Modernisierung und Sanierung ist das zweite Standbein der heimischen Baubranche. Da die Palette der möglichen Varianten von Teilsanierung bis hin zur kompletten Modernisierung reicht, lohnt sich ein Blick in die Zukunft, welche Spielart das Rennen machen wird. Um eine Marschrute zu erkennen, hat Bauinfoconsult in seiner gerade erschienen Jahresanalyse Architekten nach Ihrer Einschätzung gefragt, welche Art der Modernisierung sie in fünf Jahren oben auf sehen. Hier zeigt sich ein überraschendes Ergebnis: die deutschen Planer glauben insbesondere die Vollmodernisierung auf dem Vormarsch. So erwarten die befragten Architekten, dass der Anteil der Komplettsanierungen im Jahr 2020 bei 35 Prozent liegen wird.
Betrachtet man die aktuelle Struktur im Wohnungsbau, ist dieser drastische Anstieg an Komplettmodernisierungen nur dann vorstellbar, wenn der Teil der Komplettsanierungen im Nichtwohnungsbau sein vergleichsweise hohes Niveau weiter ausbauen kann. Es ist wahrscheinlich, dass diese optimistische Einschätzung zum Teil auf die Hoffnung guter Geschäfte zurückzuführen ist, denn Vollmodernisierungen sind deutlich lukrativer als Teilmodernisierungen.
Im Hinblick auf die Struktur des Bauvolumens nach Grad der Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen lässt sich ein leichter Anstieg der Sanierungstätigkeit feststellen. Insgesamt stieg das gesamte Sanierungsvolumen im Wohnungsbau zwischen 2013 und 2014 um 1 Mrd. auf 128 Mrd. Euro an. Der Großteil aller Modernisierungsmaßnahmen betrifft jedoch die Teilmodernisierung: 83 % der Maßnahmen in 2013 fallen auf diese Art – in 2012 waren es noch 81 %.
Der Anteil kostspieliger Vollmodernisierungsmaßnahmen sank zwischen 2012 und 2013 um 1,5 % auf etwas über 3 %. Das Niveau bei reinen Instandhaltungsmaßnahmen blieb im Vorjahresvergleich nahezu gleich und lag 2014 erneut bei knapp 14 %.

Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 09. August 2017, 14:35 Uhr
Bauhauptgewerbe

Kräftige Umsatzsteigerungen im Mai

Im Mai 2017 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 12,8 % höher als im Mai 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren zugleich im Mai ... weiter

Montag, 09. Mai 2016, 09:00 Uhr
Architektenumfrage

Energieeffizienz dominiert alles

Das Thema Energieeffizienz entwickelt sich zum Dauerbrenner in der deutschen Bau- und Installationsbranche. Wie im vergangenen Jahr steht auch 2016 für jeden zweiten deutschen Architekten fest, das... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos