News huge image
Donnerstag, 11. Februar 2016, 13:02 Uhr
Initiative Furnier + Natur

Holzwerkstoffe unter die Lupe genommen

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) mit Sitz in Bad Honnef bei Bonn hat fünf verschiedene Holzwerkstoffe unter die Lupe genommen und ihre jeweiligen Stärken und Schwächen miteinander verglichen. Ziel des Vergleichs, der unter http://www.furnier.de/traegermaterialien.html eingesehen und heruntergeladen werden kann, ist es, gängige Trägermaterialien von Furnier gegenüberzustellen – vor allem hinsichtlich ihrer ökologischen Eigenschaften. Die Tischlerplatte schnitt dabei am besten ab.
Die Tischlerplatte ist vergleichsweise teuer, kommt aber meist ohne Altholz oder Industrie-Restholz aus. Gleiches gilt für die mitteldichte Faserplatte (MDF-Platte), die dafür aber einen deutlich höheren Klebstoffanteil aufweist und mehr Energie bei der Herstellung verbraucht. Sie ist in der Anschaffung etwas günstiger als die Tischlerplatte. Den höchsten Anteil an Alt- und Restholz hat die Spanplatte, die ihrerseits hingegen preiswerter zu bekommen ist. Weitere untersuchte Holzwerkstoffe sind die Leichtbauplatten und die Multiplex-Platte.
Gemein haben alle fünf Trägermaterialien für Furnier, dass sie als zertifizierte Produkte, beispielsweise mit dem RAL-Umweltzeichen 76 „Blauer Engel“, erhältlich sind.
„Die neue Übersicht der IFN soll der Furnier- und Möbelindustrie, dem Handel sowie dem Endverbraucher als hilfreiches Informationsmedium dienen“, betont IFN-Geschäftsführer Dirk-Uwe Klaas.

Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 08. April 2020, 11:30 Uhr
Initiative Furnier + Natur

Nicht länger im HDH

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. ist nicht mehr Mitglied im Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH). Wie die IFN mitteilte, hat der IFN-Vorstand einstimmig beschlossen, den HD... weiter

Dienstag, 21. Juni 2016, 08:55 Uhr
Initiative Furnier + Natur

Neuer Vorstand gewählt

Axel Groh (Schorn & Groh), Karlsruhe wählten die Mitglieder der Initiative Furnier + Natur e.V. (IFN) auf ihrer Mitgliederversammlung am 15. Juni in Bad Honnef einstimmig für weitere drei Jahre... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos