Freitag, 29. April 2016, 11:10 Uhr
Klöber

Mit dem Klimastuhl zur Wohlfühltemperatur

Dem einen ist es zu warm, dem anderen zu kalt - das Raumklima gehört zu den Top-Beschwerdeursachen im Büro, denn Männer und Frauen haben ein unterschiedliches Temperaturempfinden. Mit dem Klimastuhl des Owinger Sitzmöbelhersteller Klöber kann jeder Mitarbeiter seine persönliche Wohlfühltemperatur selbst bestimmen. Möglich machen es dessen Funktionen 'Heizen' und 'Lüften'. So verbessert er den Komfort am Arbeitsplatz, steigert die Produktivität und beeinflusst gleichzeitig Energieverbrauch und -kosten positiv.

In Büroräumen herrscht ein sogenanntes Makroklima. Es entsteht vor allem durch zentral gesteuerte Einflüsse wie Heizung, Klimaanlage, Fensterlüftung sowie Sonneneinstrahlung, ist aber auch abhängig von der Bauart des Gebäudes. Dieses Makroklima ist also nur bedingt beeinflussbar, die richtige Temperatur am Arbeitsplatz empfindet jeder Mensch aber unterschiedlich. Daher ist die Raumtemperatur immer ein Kompromiss.

Mit dem Klöber Klimastuhl kann jeder jetzt die Temperatur ganz einfach beeinflussen. Denn in dessen Sitz- und Rückenfläche sind Heizungs- und Lüftungsfunktion integriert und in jeweils zwei Stufen einstellbar. Die Heizungsfunktion erwärmt die Körperkontaktflächen im Sitz und Rücken auf bis zu 37 Grad, das entspricht der normalen Körpertemperatur des Menschen. Die Lüftungsfunktion führt überschüssige Wärme vom Körper ab und lässt Feuchtigkeit bis zu 95 % auf der Sitzfläche und bis zu 74 % auf der Rückenfläche verdunsten, was einen angenehm kühlenden Effekt hat.

Der Klöber Klimastuhl hilft so auch, Heiz- und Energiekosten zu sparen. Da die Temperatur direkt auf den Körper übertragen wird, wirkt die Heizungs- und Lüftungsfunktion im Bürostuhl wesentlich effizienter als die Temperatursteuerung im Raum. Wird die Raumtemperatur dann während der Heizperiode beispielsweise nur um 1 Grad gesenkt, mindert das die Heizkosten um 6 %. Im Sommer kann jedes Grad, um welches die Klimaanlage höher eingestellt ist, rund 4 % elektrische Energie sparen.

Der Klimastuhl erkennt sogar, ob der Stuhl besetzt ist. Steht der Benutzer auf, schaltet sich die Klimafunktion automatisch energiesparend ab. Die Akkulaufzeit beträgt im Dauerbetrieb auf der Höchststufe bis zu 8,5 Stunden beim 'Heizen' und sogar bis zu 16 Stunden beim 'Lüften'. Das Aufladen - Li-Ion-Akku 5200 mAh und Ladegerät werden mitgeliefert - dauert etwa vier Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 31. Januar 2017, 08:55 Uhr
Thonet

Führungsteam verstärkt

In Verbindung mit der Fortführung der internationalen Wachstumsstrategie übernimmt der in Irland geborene Brian Boyd, zuvor Geschäftsführer des Möbelherstellers Klöber, zum 1. Februar 2017 die Ro... weiter

Donnerstag, 11. Juli 2019, 16:40 Uhr
Klöber

Dynamisches Coworking im "Hamburger Ding"

Eine Dachterrasse mit fantastischem Blick auf die Reeperbahn und den Hamburger Hafen: Das ist nur eines von vielen Highlights im „Hamburger Ding“, einem modernen Coworking Space am Nobistor im St... weiter

Dienstag, 31. Juli 2018, 14:00 Uhr
Klöber

350 Bürostühle für Maersk in Hamburg

A.P. Møller Maersk ist die größte Containerschiff-Reederei weltweit. Im Jahr 2016 suchte die Hauptverwaltung der deutschen Niederlassung einen neuen Standort und zog mit rund 350 Mitarbeitern in... weiter

Dienstag, 07. Juli 2015, 08:50 Uhr
Klöber

Dinner-Cruise zum 80. Geburtstag

Gemeinsam mit Fachhändlern, Partnern und Kunden hat der Sitzmöbelhersteller Klöber sein 80-jähriges Bestehen gefeiert. Mit einem Rückblick auf die Unternehmensgeschichte eröffnete Geschäftsführer B... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos