News huge 33877 600 300
Montag, 24. Oktober 2016, 14:00 Uhr
BEVH

Möbel schon auf Platz 3

Die Online- und Versandhandelsbranche wächst erneut zweistellig. So die aktuellen Zahlen für das 3. Quartal 2016, die der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) veröffentlicht hat. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte das Business um insgesamt 10,7 % zu. Damit sei die Branchenprognose für das laufende Jahr zum aktuellen Zeitpunkt bereits übertroffen. Bemerkenswert an der Entwicklung ist, dass der Handel mit Möbeln, Lampen und Dekorationen mit einem Plus von 33,1 % (!) am stärksten von diesem Wachstum profitiert hat. Diese Produkte landen in den Top 5 der Warengruppen des interaktiven Handels erstmals mit einem Umsatz von 960 Mio. Euro auf dem dritten Platz und verdrängen damit Schuhe (923 Mio. Euro, +5,1 %) auf den vierten Rang. Auf Platz eins liegt Bekleidung mit 3,1 Mrd. Euro (+ 4,2 %), auf Rang 2 folgen Elektroartikel und Telekommunikation (2,1 Mrd. Euro, +11,2 %). An fünfter Stelle platzieren sich Haushaltswaren und -geräte (905 Mio. Euro, +27,1 %). „Auch das 3. Quartal zeigt, dass die Entwicklung im E-Commerce wieder rasanter verläuft, als viele Experten vorausgesagt haben. Vor allem die großvolumigen Warengruppen gehen jetzt in ein beschleunigtes Wachstum über und beflügeln dabei erneut die Online-Pure-Player”, so Gerrit Heinemann, Professor für BWL und Handel sowie Leiter des eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein. Der stationäre Handel solle dieses als Warnsignal sehen, um sich nicht erneut die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Die interaktive Branche wird nach wie vor dominiert von den Online-Marktplätzen. Mit Plus 6,7 % steigerten diese Händler den Gesamtumsatz auf 6,4 Mrd. Euro (3. Quartal 2015: 6 Mrd. Euro). Die Multichannel-Versender verzeichneten einen Gesamtumsatz von 4,7 Mrd. Euro (+11,3 %). Stärkstes Wachstum erzielten die Internet-Pure-Player mit einem Plus von 24,2 % auf zwei Mrd. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 26. Januar 2022, 14:30 Uhr
BEVH

23 % Plus beim Einrichtungs-Onlineumsatz

Im deutschen Onlinehandel konnten im vergangenen Jahr Waren im Wert von 99,1 Mrd. Euro umgesetzt werden. Wie BEVH-Präsident Gero Furchheim heute bei der virtuellen Jahrespressekonferenz des B... weiter

Montag, 09. Dezember 2019, 13:15 Uhr
BEVH

Fast 15 Mrd. Euro Umsatz im Onlinehandel

Zwölf Prozent über dem Vorjahreswert, Tendenz weiter steigend. Bis zum Stichtag 29.11.2019 erzielte der deutsche Onlinehandel mit Bestellungen über digitale Kanäle Umsätze in Höhe von 14,8 Mr... weiter

Mittwoch, 17. Juli 2019, 08:30 Uhr
BEVH

Digitaler Möbel-Commerce legt um 14,4 % zu

Von April bis Juni gaben deutsche Endverbraucher im Online-Handel 17.363 Mio. Euro aus. Der gesamte interaktive Handel erzielte einen Umsatz in Höhe von 17.964 Mio. Euro, damit liegt der E-Co... weiter

Montag, 09. Juli 2018, 15:35 Uhr
BEVH

Online-Handel wächst zweistellig

Der Online-Handel wuchs auch im 2. Quartal 2018, wie prognostiziert, kräftig. Eine Zunahme um 11,1 Prozent für die ersten sechs Monate im Vergleich zum Vorjahr belegen die aktuellen Zahlen de... weiter

Dienstag, 23. Januar 2018, 09:00 Uhr
BEVH

E-Commerce wächst zweistellig

Mit einem Plus von 10,9 % auf 58,47 Mrd. Euro ist der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce im Jahr 2017 zweistellig gewachsen. Dies hatte der Bundesverband, der heute über die aktuellsten En... weiter

Freitag, 02. Juni 2017, 08:30 Uhr
BEVH

Onlinekäufe - am liebsten abends oder samstags

Die Mehrheit der deutschen Verbraucher shoppt am liebsten abends oder samstags im Internet. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des BEVH und der Creditreform Boniversum. Befragt wurden über 1.000 Pers... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos