Mittwoch, 18. Januar 2012, 17:33 Uhr
Trendstudie

Lifestyle-Aspekte wichtig beim Möbel- und Küchenkauf

Worauf setzen Verbraucher beim Möbel- und Küchenkauf? Dieser Frage ist die Studie 'Wohnen & Küche' der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der Zeitschrift 'Wohnidee' in Zusammenarbeit mit der 'möbel kultur' nachgegangen. Die Ergebnisse die wurden jetzt im Rahmen der 'imm cologne' vorgestellt. Für Konsumenten spielen praktische Aspekte beim Erwerb von Küchen und Möbeln demnach längst nicht mehr die Hauptrolle. Auch der Wohlfühlfaktor und Lifestyle-Aspekte werden beachtet. Knapp ein Drittel aller Möbel- und Küchenkäufer entscheidet sich ohne konkreten Anlass für neue Produkte. Quelle für Inspirationen und Informationen ist für die Hälfte der Verbraucher der Handel; für ein Viertel das Internet, wobei für fast alle Onlinekäufer (93 Prozent) die Möglichkeit entscheidend ist, Preise schnell und einfach zu vergleichen. Knapp 70 Prozent aller Befragten ist darüber hinaus eine sofortige Waren-Verfügbarkeit wichtig. Außerdem achten weit über 90 Prozent auf Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein fehlerfreies Produkt wünschen sich 87 Prozent der Verbraucher. Daneben wird bei der Kaufentscheidung aber auch auf die Herkunft des Produktes geachtet. Qualität ?Made in Germany? findet die Hälfte wichtig oder sehr wichtig, 36 Prozent greifen zudem lieber zu Möbeln aus der eigenen Region. Geht es um Küchen achten sogar knapp 50 Prozent auf eine regionale Herkunft. Auch das Thema Umweltverträglichkeit steht dabei für die Hälfte der Befragten im Vordergrund. So würden 31 Prozent ein Möbelstück mit Gütesiegel bevorzugen, wobei 18 Prozent angaben, dafür sogar tiefer in die Tasche zu greifen. Von den Turbulenzen auf dem Finanzmarkt zeigen sich die Käufer von Möbeln und Küchen unterdessen unbeeindruckt. So gaben 82 Prozent an, mit ihrer finanziellen Situation zufrieden bis sehr zufrieden zu sein. 79 Prozent erwarten, ihren finanziellen Status in diesem Jahr halten zu können. Aus diesem Grund stehen 91 Prozent der Befragten größere Anschaffungen aktuell offen gegenüber. Für die Trendstudie 'Wohnen & Küche' befragte die GfK Ende vergangenen Jahres insgesamt 977 Personen ab 18 Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos