Dienstag, 20. März 2012, 17:25 Uhr
Light + Building

Zukunftspreis geht an den Nano-Wissenschaftler Kostya Ostrikov

Anlässlich der Eröffnung der weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik Light+Building wird der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Philipp Rösler den 'Building Future Award' verleihen. Der Zukunftspreis geht am 15. April an den Nano-Wissenschaftler Kostya Ostrikov. Die Messe Frankfurt würdigt damit Ostrikovs Forschungsarbeit im Bereich der Plasma-Nanotechnologie, einer Spezialdisziplin, die die Basis bildet für völlig neue Möglichkeiten in der Energiegewinnung. Dank Ostrikovs Forschung können Nanomaterialien für effizientere Solarzellen, Batterien und zahlreiche weitere technische Anwendungen in Zukunft sehr viel kostengünstiger, sicherer und umweltfreundlicher hergestellt werden. Der ukrainisch-stämmige Wissenschaftler aus Australien gilt als weltweit führender Experte der Plasma-Nanowissenschaft. Derzeit arbeitet der Nano-Wissenschaftler mit seinem Team an einer neuen Generation von Solarzellen, die in der industriellen Produktion deutlich weniger Energie verbrauchen. So können bei der Beschichtung der Solarzellen mithilfe von Plasmen die erforderlichen Temperaturen im Vergleich zum konventionellen Prozess um mehrere hundert Grad gesenkt werden.

Die Messe Frankfurt verleiht den 'Building Future Award' gemeinsam mit dem Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) und dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). Der Zukunftspreis würdigt Menschen, deren Leistungen für unsere heutige Gesellschaft, aber auch für kommende Generationen bedeutsam sind. Den Building Future Award wird die Messe Frankfurt fortan alle zwei Jahre anlässlich der Eröffnung der Light+Building vergeben.

Die Light+Building ist mit über 2.100 Ausstellern die weltgrößte Messe für Licht und intelligente Gebäudetechnik. Die Messe Frankfurt rechnet vom 15. bis 20. April 2012 mit über 180.000 Besuchern. Energie-Effizienz ist das Leitthema 2012, die beiden Top-Trends heißen 'Gebäude als grüne Kraftwerke' und die 'Digitalisierung von Licht und Gebäude'.

Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 07. April 2017, 09:00 Uhr
Light + Building

Förderung für Jungunternehmer

Junge Unternehmer haben oft gute Ideen, aber wenig Geld, um sich auf Messen zu präsentieren. Hier hilft der Staat. Ab sofort können Jungunternehmer sich für das Förderareal der Light + Building 201... weiter

Montag, 21. März 2016, 08:59 Uhr
Light + Building

Erreicht Rekordergebnisse

Rekordzahlen vermeldet die Messe Frankfurt, denn die Light + Building konnte bei allen wichtigen Kennzahlen ein Wachstum verzeichnen - sowohl bei der Anzahl der Besucher, der Aussteller als auch de... weiter

Montag, 04. Januar 2016, 09:00 Uhr
Light + Building

Luminale lockt abends in die City

Wenn die Light + Building abends ihre Tore in Frankfurt schließt, lockt die parallel stattfindende Luminale in die Stadt. Die Biennale der Lichtkultur wird in der Rhein-Main-Region bis zu 200 spann... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos