Mittwoch, 14. Dezember 2016, 09:30 Uhr
Interstuhl

Umweltpreis würdigt beispielhaftes Umwelt- und Sozialengagement

Interstuhl ist mit dem baden-württembergischen „Umweltpreis für Unternehmen 2016“ in der Kategorie „Unternehmerische Verantwortung – regionales Engagement“ ausgezeichnet worden. Damit würdigt die Jury, wie das familiengeführte Traditionsunternehmen aus Meßstetten-Tieringen seit Jahren das Prinzip der Nachhaltigkeit in seinen betrieblichen Abläufen umsetzt und damit Vorbildfunktion für viele andere Betriebe im Land übernimmt. 

Den begehrten Umweltpreis erhält Interstuhl 2016 nun bereits zum 3. Mal. Die wiederholte Ehrung würdigt den Erfolg vieler freiwilliger Maßnahmen, die das lokal verwurzelte Unternehmen seit Jahren zum Wohle seiner Belegschaft sowie der Umwelt unternimmt. „Unternehmerische Verantwortung und regionales Engagement werden bei Interstuhl praxisnah durch viele verschiedene Ansätze und für verschiedene Bevölkerungsgruppen umgesetzt, wobei alle Dimensionen der Nachhaltigkeit angesprochen werden“, urteilte die Jury. 

Ernst gemeintes Engagement – so sieht es die Führungsspitze von Interstuhl, Werner, Helmut und Joachim Link – basiert stets auf Freiwilligkeit. Deutlich mehr zu tun, als die Gesetze es fordern, gehört für sie zu nachhaltigem Unternehmertum: Vom Kindes- bis ins Rentenalter begleitet Interstuhl darum seine Angestellten mit vielen Unterstützungsangeboten, die vom gesunden Kantinenessen über diverse Weiterbildungsangebote bis zum Hilfefonds für in Not geratene Mitarbeiter reichen. Interstuhl protegiert Kultur- und Sportvereine sowie Schulen der Region und engagiert sich für einen lokalen Ganztageskindergarten, den auch Kinder eigener Mitarbeiter besuchen.

Sowohl auf lokaler wie auf globaler Ebene schützt Interstuhl die Rechte und Interessen seiner Mitarbeiter auf vorbildliche Weise. Viele behinderte Menschen finden einen Arbeitsplatz bei Interstuhl. Im Jahr 2015 betrug die Beschäftigtenquote 6,6 %. Darüber hinaus werden Aufträge an verschiedene Einrichtungen wie die Lebenshilfe und andere anerkannte Werkstätten sowie an Sozialprojekte für Menschen mit Handicap vergeben. Interstuhl engagiert sich außerdem bei der Integration von Migranten und beschäftigt derzeit 12 Flüchtlinge.

Mit dem Umweltprojekt „Landwirtschaft – Industrie“ will der Möbelhersteller bis 2020 nahezu 100 % der externen elektrischen Energie und des Heizöls durch selbst produzierte Energie ersetzen. Partner für die Nutzung der Abwärme aus Biogas ist ein ortsansässiger Landwirtschaftsbetrieb. Mit der Blockheizkraftanlage spart Interstuhl im Jahr rund 92.000 Liter Heizöl – ein Fünftel des bisherigen Verbrauchs. Zusammen mit einer Photovoltaik-Aufdachanlage – übrigens die größte in Süddeutschland mit einer Leistung von 410kWp – werden rund 15 Prozent des jährlichen Strombedarfs am Standort abgedeckt. Quellwassernutzung sowie zur Verfügung stehende firmeneigene Elektro-PKWs und E-Bikes mit Tankstationen auf dem Firmengelände vervollständigen das Energiekonzept.

Als eines der ersten Unternehmen der Möbelbranche erhielt Interstuhl vor rund 20 Jahren die EMAS-Zertifizierung und ist mit seinen Produkten Vorreiter bei der Zertifizierung mit dem Blauen Engel. Zuletzt erhielt das Unternehmen im Oktober 2016 im Rahmen der Landesstrategie Ressourceneffizienz die Urkunde „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“. Damit qualifiziert sich das Interstuhl Projekt „Weniger ist mehr – Optimierung mit der Finite Elemente Methode“ als eines der 100 Leuchtturmprojekte des Landes. 

Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 10. Juli 2019, 09:40 Uhr
Interstuhl

Viel Andrang beim Tag der offenen Tür

Über 2.500 Besucher folgten am Sonntag, 7. Juli 2019, der Einladung des Büromöbelspezialisten Interstuhl zum Tag der offenen Tür nach Meßstetten-Tieringen. Mit großem Interesse nahmen die klein... weiter

Freitag, 12. April 2019, 09:45 Uhr
Interstuhl

Marathon zum 50. Geburtstag von Helmut Link

50 Jahre und kein bisschen müde: 300 Läuferinnen und Läufer folgten am 31. März der Einladung von Interstuhl-Geschäftsführer Helmut Link, um anlässlich seines 50. Geburtstags an einem Lauf-Marath... weiter

Donnerstag, 17. Januar 2019, 15:00 Uhr
Interstuhl

Ausgezeichnet!

Das Design des „Pureis3“ ist geprägt von einem zentralen Element: der sogenannten „Smart Spring“. Markant verläuft sie in einem Schwung entlang der Rückenlehne bis hinunter zur Stuhlsäule. Die ... weiter

Mittwoch, 04. Juli 2018, 10:55 Uhr
Interstuhl

Zum zweiten Mal in der Top 100

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb Top 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr erneut Interstuhl. Das ergab die Analyse des wissens... weiter

Mittwoch, 28. März 2018, 13:40 Uhr
Interstuhl

Neuer Rhein-Main-Showroom in Neu-Isenburg

Kommunikation im 20. Jahrhundert läuft zunehmend digital ab und dennoch bleibt der „physische“ Kontakt zu einem Unternehmen für eine lebendige Kundenbeziehung immens wichtig. Auch visuelle und hapt... weiter

Montag, 05. März 2018, 12:53 Uhr
Interstuhl

Hofft noch auf Übernahme von Rolf Benz

Am Donnerstag verkündete die Hülsta-Gruppe, dass die Polsterbrand Rolf Benz an den chinesischen Investor Kuka Investment and Management Co. Ltd. geht, einer Tochtergesellschaft von Jason Furniture ... weiter

Mittwoch, 30. März 2016, 12:45 Uhr
Interstuhl

Noch weiter nach oben im 'EcoVadis'-Ranking

Als erster deutscher Büromöbelhersteller hat sich Interstuhl der internationalen Bewertungsplattform 'EcoVadis' gestellt und 2015 mit der höchsten Zertifizierung, dem Gold-CSR-Rating, einen Senkrec... weiter

Montag, 23. Februar 2015, 08:30 Uhr
Interstuhl

Zwei German Design Award-Auszeichnungen

Doppelte Freude bei Interstuhl: Helmut Link, Geschäftsführer des Büromöbel-Spezialisten, konnte bei der German Design Award-Gala am 13. Februar in Frankfurt gleich zwei Prämierungen entgegennehmen.... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos