Dienstag, 06. Juni 2017, 16:00 Uhr
Brühl

Als klimaneutraler Möbelhersteller der DGM ausgezeichnet

Auch der oberfränkische Möbelhersteller Brühl & Sippold hat sich nun dem Klimapakt für die Möbelindustrie angeschlossen. Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) hatte die Klimaschutzinitiative Anfang 2016 gegründet, um das 1,5-Grad-Ziel der Vereinten Nationen (UN) zu unterstützen. „Gemeinsam möchten wir aus einem Premiumbereich der deutschen Wirtschaft heraus Verantwortung für die Umwelt und das Klima übernehmen. Wir freuen uns, dass jetzt auch Brühl als klimaneutraler Möbelhersteller dazu beiträgt“, sagt DGM-Geschäftsführer Jochen Winning.

Das Familienunternehmen Brühl wurde 1948 als Matratzen- und Polstermöbelmanufaktur gegründet. Heute liegt der Schwerpunkt auf der Produktion von hochwertigen Sitzmöbeln in außergewöhnlichem Design. Brühl hat alle Herstellungsschritte über den gesamten Lebenszyklus hinweg ökologisch, nachhaltig und gesundheitsbewusst ausgerichtet – die Teilnahme am DGM-Klimapakt war daher ein logischer Schritt für das Unternehmen.

Die Grundlage des DGM-Klimapakts bildet die CO2-Bilanz eines Unternehmens, der sogenannte Carbon Footprint (CO2-Fußabdruck). In Zusammenarbeit mit der Klimaschutzberatung Greenblau aus Neustadt an der Weinstraße hat Brühl seine Treibhausgas-Emissionen ermittelt und analysiert. Im nächsten Schritt werden die Emissionen so weit wie möglich reduziert. „Das Ermitteln der CO2-Bilanz ermöglicht die Bewertung von unternehmensspezifischen Einsparpotenzialen und Klimaschutzmaßnahmen. Damit wird die Basis für einen aktiven Klimaschutz gelegt. Wer klimaneutraler Möbelhersteller sein und damit die höchste Stufe unsere Klimapaktes erreichen möchte, muss darüber hinaus seine unvermeidbaren Emissionen durch den Erwerb hochwertiger Klimaschutzzertifikate neutralisieren“, erklärt Winning.

Zwischen drei und 30 Euro kostet die Kompensation einer Tonne emittierten Treibhausgases nach Gold Standard. Dieser Standard umfasst ein umfangreiches Portfolio an Projekten, die sowohl die globale CO2-Bilanz verbessern, als auch einen Zusatznutzen, wie etwa die Aufwertung von regionaler Infrastruktur, beinhalten. Beispiele für derartige Projekte sind Initiativen zur Aufforstung oder zum Ausbau regenerativer Energien. „Neben einer gesünderen Umwelt sowie etwaig aufgedeckten Einsparpotenzialen profitiert Brühl auch durch den Erhalt des DGM-Labels ‚Klimaneutraler Möbelhersteller‘. Damit kann das Unternehmen bei Endverbrauchern aussagekräftig und offensiv für seine nachhaltigen Produkte werben“, schließt Winning.

Zusätzlich hat Brühl über die Organisation „Plant-For-The-Planet“ 1.300 Bäume anpflanzen lassen. In einem konservativen Berechnungsmodell bindet jeder Baum durchschnittlich 100 Kilogramm CO2. Auf diese Weise werden in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch einmal mindestens 130 Tonnen CO2 direkt aus der Atmosphäre herausgezogen. Gemessen an denen, im DGM-Klimapakt berechneten Bereichen, hat Brühl also zusätzlich zu den sowieso schon kompensierten CO2-Emissionen noch einmal mindestens 10 Prozent mehr Emissionen kompensiert, als für die Auszeichnung zum klimaneutralen Möbelhersteller nötig gewesen wären. Dies resultiert in einem klimapositiven Gesamtergebnis.

Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 20. September 2019, 12:20 Uhr
Brühl

Jetzt auch mit "Blauem Engel 2019" zertifiziert

Bleibt vorbildlich umweltfreundlich: Als erster Polstermöbelhersteller in Deutschland hat Brühl das neue Zertifikat „Blauer Engel“ erhalten. Die Berechtigung gilt für die gesamte Polstermöbelkollek... weiter

Montag, 22. Oktober 2018, 15:35 Uhr
Brühl

Kati Meyer-Brühl gewinnt zwei Designpreise

Der Polster-Entwurf 'Floret glory' von Kati Meyer-Brühl wurde mit dem German DesignAward in der Kategorie „Special Mention“ ausgezeichnet, das Sofa 'Easy pieces metal', ebenfalls... weiter

Donnerstag, 28. September 2017, 10:40 Uhr
Brühl

Neue Polster-Optiken mit "Feel Good"-Faktor

Feeling good – das Motto war Programm beim Polsterspezialisten Brühl. Geschäftsführer Roland Meyer-Brühl hatte zur Hausmesse im Werk als auch im Ausstellungszentrum im Haus an der Peunte ins oberfr... weiter

Freitag, 08. September 2017, 10:45 Uhr
Brühl

Premiere auf der Maison & Objet

Heute öffnet die Maison & Objet in Paris – bis zum 12. September – ihre Tore. Erstmals mit dabei ist zu dieser September-Ausgabe der Polsterhersteller Brühl. Die Oberfranken zeigen in eine... weiter

Montag, 30. Januar 2017, 15:00 Uhr
Brühl

Positives Messefazit und neue Auszeichnung

Mit viel Zuspruch hat Brühl den zurückliegenden Messe-Auftritt auf der imm cologne absolviert. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf und der Besucherfrequenz“, erklärt Roland Meyer-Brühl... weiter

Dienstag, 14. Oktober 2014, 12:20 Uhr
Brühl

Deep Space für Bundespreis Ecodesign nominiert

Vorbildlich nachhaltig: Das Sofa 'Deep Space', eine Entwicklung der Designerin Kati Meyer-Brühl aus dem Jahr 2013, wurde jetzt für den Bundespreis Ecodesign 2014 in der Kategorie 'Produkte' nominie... weiter

Dienstag, 22. Oktober 2013, 09:01 Uhr
Brühl

Kati Meyer-Brühl weiter auf Erfolgskurs

Die Bank 'Belami' von Designerin Kati Meyer-Brühl wird mit dem Focus Open 2013 in Silber sowie der Auszeichnung 'Special Mention' des German Design Award 2014 gewürdigt. Die Bank ohne Lehnen ist di... weiter

Freitag, 24. Mai 2013, 07:32 Uhr
Brühl

Auszeichnungs-Reigen für Kati Meyer-Brühl

Über elf Ehrungen allein in diesem Mai kann sich Kati Meyer-Brühl freuen. So nominierte der Rat für Formgebung die Modelle 'Avec plaisir', die Bank 'Belami', das Sofa 'Bridge', die Polster von 'Che... weiter

Montag, 07. Januar 2013, 15:15 Uhr
Brühl

Good Design Award für Avec Plaisir

Kati Meyer-Brühl erhielt eine weitere, ihre 32. Auszeichnung: den Good Design Award 2012. Mit dem renommierten, seit 1950 vom The Chicago Athenaeum - Museum of Architecture and Design verliehenen D... weiter

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 11:10 Uhr
Brühl

Erfolg für Kati Meyer-Brühl

Designauszeichnung für Kati Meyer-Brühl: Für ihre Sitzkonzepte 'Belami' und 'Bridge' ist sie vom Rat für Formgebung mit dem 'Interior Innovation Award' ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde die Des... weiter

Freitag, 01. Juli 2016, 10:25 Uhr
Brühl

Erneute Auszeichnung für Kati Meyer-Brühl

Weitere Ehre für Kati Meyer-Brühl: Die aus ihrer Feder stammenden Sessel und Sofas von 'Grace' und 'Muskat' haben den Green Good Design Award 2016 gewonnen, der besonders ökologisches und nachhalti... weiter

Mittwoch, 29. April 2015, 08:50 Uhr
Brühl

Viel Lob für Kati Meyer-Brühl in Mailand

Als 'klares Anzeichen für die international verständliche Designsprache unserer Kreationen' wertet Brühl die vielen neuen internationalen Kontakte, die das Unternehmen auf dem Salone in Mailand knü... weiter

Mittwoch, 28. Januar 2015, 12:30 Uhr
Brühl

Überaus positives Feedback

Bereits in den ersten Tagen hat die Resonanz der imm cologne-Besucher auf das vorgestellte Spektrum und die aktuellen Neuentwicklungen die Erwartungen von Brühl klar übertroffen. Geschäftsführer Ro... weiter

Montag, 30. Juni 2014, 10:43 Uhr
Brühl

Weitere Auszeichnung für Kati Meyer-Brühl

Erneute Ehre: Kati Meyer-Brühl kann sich über zwei weitere Auszeichnungen freuen. Die von entworfenen Polstermöbel 'Chess' und 'Jo' erhielten jetzt den 'Green Good Design Award 2014'. Der Preis wi... weiter

Mittwoch, 08. Januar 2014, 15:00 Uhr
Brühl

Kati Meyer-Brühl sammelt weiter Design-Preise

Kati Meyer-Brühl schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Ihre Entwürfe 'Deep Space' und 'Chess' zeichnete der Rat für Formgebung jetzt mit dem Label Interior Innovation Award - Winner 2014 aus. Pr... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos