Freitag, 14. Juli 2017, 11:05 Uhr
Giroflex

Zusammenschluss mit Flokk

Giroflex, Marktführer für Drehstühle in der Schweiz, und der skandinavische Branchenführer Flokk bündeln mit einem Zusammenschluss ihre Kräfte. Das neue Unternehmen wird dadurch zum Hersteller Nummer eins für Bürostühle und Arbeitsplatz-Bestuhlung in Europa. 

Giroflex und Flokk, vormals unter dem Namen Scandinavian Business Seating bekannt, sind eine Vereinbarung eingegangen, im Rahmen derer Flokk alle Aktien des Schweizer Herstellers sowie aller Gruppengesellschaften erwirbt. Die Parteien haben Stillschweigen zum Verkaufspreis und zu Einzelheiten aus dieser Transaktion vereinbart. 

Als führender Schweizer Hersteller von hochwertigen, ergonomischen Bürostühlen ist Giroflex als Premium-Marke mit hervorragender Position in den deutschsprachigen Märkten bekannt. 2016 wurden nahezu 90 % des konsolidierten Umsatzes von Giroflex (45,5 Mio. CHF / 41,5 Mio Euro) in der Schweiz, in Deutschland, in Belgien, in den Niederlanden und in Österreich generiert. „Wir sind stolz darauf, Giroflex in der Flokk-Familie zu begrüßen“, erklärt Lars I. Røiri, CEO von Flokk. „Unsere beiden Unternehmen verfolgen eine ähnliche Philosophie hinsichtlich Produktdesign und Qualität, konkurrenzieren sich aber kaum, da wir größtenteils auf unterschiedlichen Märkten tätig sind“. 

Während Giroflex in der Schweiz zu den führenden Anbietern zählt und in Deutschland eine solide Marktposition aufweist, ist Flokk Marktführer in Skandinavien und in Nordeuropa. „Der Kauf durch Flokk eröffnet neue Möglichkeiten für Giroflex. Als Teil einer größeren Gruppe können wir unser geografisches Verkaufsgebiet erweitern und neue Wachstumschancen erschliessen“, erläutert Dr. Frank Forster, CEO von Giroflex. „Das Netzwerk und die Filialen von Flokk bieten ideale Bedingungen zur Stärkung und Entwicklung der Marke Giroflex auf internationaler Ebene“. 

Der Name Giroflex wird als eigenständige Marke im Flokk-Portfolio weiterbestehen. Vor kurzem wurden auch Malmstolen, ein schwedischer Hersteller von Bürostühlen sowie Offecct, ein Spezialist für Lounge-Möbel, Teil der Gruppe. Die Flokk-Gruppe ist bestrebt, die Branche weiter zu konsolidieren und ihre Position als Marktführer in Schlüsselmärkten zu festigen. „Giroflex passt perfekt in unsere Strategie und bringt Flokk in die «Pole-Position»; diese Übernahme trägt maßgeblich zu unserem kontinuierlichen Wachstum bei“, erläutert Lars I. Røiri, CEO von Flokk. 

Das Management beider Unternehmen wird nun eine eingehende Analyse vornehmen. Ziel ist es, die nachhaltigsten Chancen und Möglichkeiten zu definieren, um das zukünftige Geschäftswachstum zu unterstützen. 

Das könnte Sie auch interessieren...

Montag, 14. März 2016, 08:55 Uhr
Kinnarps

Handels-Aktion für Steh-Sitz-Programm

Immer wieder fordern Experten zu mehr Bewegung am Arbeitsplatz auf. Für Positionsänderungen im Büro ist dabei oft nur ein kleiner Schritt notwendig und der heißt Aufstehen. In Skandinavien ist der ... weiter