Freitag, 15. September 2017, 10:30 Uhr
Wirtschaftsmagazin Bilanz

Das sind die 15 Top-Vermögenden der Möbel- und Zulieferbranche

1,1 Billionen Euro Gesamtvermögen: „Dem hiesigen Finanz-Adel geht es so gut wie noch nie“, schreibt Bilanz – Das deutsche Wirtschaftsmagazi“ aus dem Hause Springer und listet in seiner September-Ausgabe die 1.000 reichsten Deutschen auf. Hinzu kommt eine Aufstellung der dreizehn wohlhabendsten Großfamilien, deren Finanz-Reserven allein auf insgesamt 170 Mrd. Euro geschätzt werden. Die Aktiva der Superreichen – der führenden 750 Ranglisten-Plätze – habe sich im Vergleich zum Vorjahr um 11,5 % auf 861,3 (2016: 772,675) Mrd. Euro erhöht.

Wie viel Geld sich im Zulieferer- oder Möbelsegment verdienen lässt, zeigen insbesondere folgende Familien beziehungsweise Personen, die es unter die Top 10 der 1.000 reichsten Deutschen geschafft haben: Mit 15,1 Mrd. Euro führt Bilanz“ die Familie Würth auf Platz acht (2015: 9,5 Mrd. Euro). Die Schwaben stehen damit an der Spitze der superreichen Möbel-Dynastien. Allein Bettina Würth steht – zusammen mit Janina Otto – (beide: 1,6 Mrd. Euro) auf Rang zehn der reichsten Frauen des Landes. Familie Otto folgt den Würths insgesamt mit 9,2 Mrd. Euro auf Platz 9 der „Bilanz“-Liste.

Im Segment der Zulieferer und Hersteller behaupten sich laut Bilanz folgende Familien und Einzelpersonen auf den ersten 15 Plätzen: Familie Würth (Würth) mit 15,1 Mrd. Euro, Bettina Würth mit 1,6 Mrd. Euro (2016: 1,55), Familie Dürr (Dürr/Homag) mit 1,1 Mrd. Euro (2016: 1,1), Familie Häfele (Häfele) mit 950 Mio. Euro (2016: 950), Familie Grohe (vorm. Grohe (Sanitär)) mit 700 Mio. Euro (2016: 700), Familie Kaldewei (Franz Kaldewei) mit 650 Mio. Euro (2016: 650), Familie Siempelkamp (Siempelkamp) mit 650 Mio. Euro, Familie Hettich (Hettich) mit 550 Mio. Euro, Familie Grohe (Hansgrohe) mit 500 Mio. Euro (2016: 500), Familie Schatt (Schattdecor) mit 400 Mio. Euro, Familie Dieffenbacher (Dieffenbacher) mit 250 Mio. Euro, Familie von Boch-Galhau (Villeroy & Boch) mit 200 Mio. Euro (2016: 200) , Familie Dornbracht (Dornbracht) mit 200 Mio. Euro (2016: 200) , Familie Linnemann (Surteco) mit 200 Mio. Euro (2016: 200) und Familie Kesseböhmer (Kesseböhmer) mit 150 Mio. Euro.

Die 15 reichsten deutschen Möbelhändler und -hersteller sind laut Schätzungen der Wirtschaftsexperten: Bruno Steinhoff mit 1,85 (2016: 2,1) Mrd. Euro, Hans Strothoff (u.a. MHK) mit 1,1 (2016: 1,0) Mrd. Euro, Kurt Krieger (u.a. Möbel Höffner) mit 950 (2016: 950) Mio. Euro, Familie Tessner mit 900 (2016: 900) Mio. Euro, Familie Stickling (Nobilia) mit 850 (2016: 800) Mio. Euro, Peter Pohlmann (u.a. Poco) mit 800 Mio. Euro, Familie Gärtner und Familie Fahrenkamp (Porta) mit jeweils 400 (2016: 400) Mio. Euro, Familie Segmüller (Segmüller) mit 300 (2016: 300) Mio. Euro, Familie Martin (Möbel-Martin) mit 250 (2016: 250) Mio. Euro, Familie Hüls (u.a. Hüls) mit 200 Mio. Euro, Familie Kraft (vorm. Möbel Kraft) mit 200 (2016: 200) Mio. Euro, Familie Nolte (Nolte) mit 150 Mio. Euro, Friedhelm Schaffrath (Schaffrath) mit 150 (2016: 150) Mio. Euro und Familie Dodenhof (Dodenhof) mit 150 Mio. Euro.

Alle Angaben zum Vermögen beruhen auf ausführlicher Recherche und damit verbundenen Schätzungen der Bilanz-Experten. Nicht für jeden Platz gab es einen Vergleichswert aus dem Vorjahr. Häufig sei der Besitz gebunden und in Unternehmen, Grund und Boden, Kunstsammlungen oder Stiftungen investiert, heißt es im Magazin. So könnten steuersparende Effekte erzielt werden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 03. März 2015, 10:25 Uhr
iF Design Award 2015

Große Preisverleihung in München

Am 27. Februar 2015 wurden die iF Gold Awards mit einer glamourösen Preisverleihung in der BMW Welt in München verliehen. Bereits zum vierten Mal überreichte iF Geschäftsführer Ralph Wiegmann in di... weiter

Freitag, 16. Januar 2015, 11:04 Uhr
Connected Comfort

Architekten-Abend bei Ultramarin

Connected Comfort, ein neuer Wohnstandard für Premium-Immobilien, bietet intelligent vernetzte Gebäudetechnik für besondere Ansprüche. Diese basiert auf digitaler Vernetzung von Funktionen verschie... weiter