Freitag, 27. Oktober 2017, 12:00 Uhr
Interface

CO2-negativer Rücken für Teppichfliesen

Mit 'CircuitBac Green' präsentiert Interface, Spezialist für modularen Bodenbelag, einen neuen leistungsstarken Rücken für Teppichfliesen. Das Backing besteht aus CO2-negativen Bio-Kunststoffen sowie Mineralfüllstoffen.

So kann das Verbundmaterial der Rückenkonstruktion Kohlenstoff nachhaltig speichern, was dazu beiträgt, den CO2-Fußabdruck zu reduzieren und perspektivisch CO2-negative Produkte herzustellen. Zum Vergleich: Ein modularer Bodenbelag mit dem 'CircuitBac Green'-Rücken kann einen CO2-Fußabdruck von nur 2,3 kg CO2 pro qm aufweisen, verglichen mit 5,9 kg CO2 pro qm bei einem üblichen Interface-Produkt mit 'Graphlex'-Träger.

Der neue Rücken ist im Rahmen der Climate-Take-Back-Mission von Interface entstanden. Sie verfolgt das Ziel, innovative Produkte mit dem niedrigsten CO2-Fußabdruck zu entwickeln - und perspektivisch solche, die Kohlenstoff speichern und somit CO2-negativ sind. 'CircuitBac Green' steht ganz im Zeichen des nachhaltigen Engagements von Interface, mit Best-Practice-Fertigung und innovativen Lösungen den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen - und ein lebenswertes Klima zu ermöglichen.

„Unser Gründer Ray Anderson hat uns mit seinem Ethos dazu inspiriert und motiviert, 'CircuitBac Green' zu entwickeln. Sein wegweisender, innovativer Ansatz hat den Weg dafür geebnet, dass viele Hersteller heute einen positiven Beitrag für die Umwelt leisten können“, so Nigel Stansfield, President von Interface EMEA. „Im Frühjahr 2017 haben wir unseren Prototypen ‚Proof Positive’ vorgestellt, die weltweit erste Teppichfliese mit negativem CO2-Fußabdruck. 'CircuitBac Green' ist nun der nächste Schritt auf unserer Reise und die erste Innovation unseres Teams, die einen vollkommen CO2-negativen Bodenbelag einen Schritt näher bringt.“

Der einzigartige, neue Rücken ist in verschiedenen Preisklassen, Mustern, Farbvarianten und Formaten für mehr als 15 der verfügbaren modularen Bodenbelagskollektionen von Interface erhältlich. Damit kann Interface die individuellen Anforderungen seiner Kunden in puncto Nachhaltigkeit erfüllen.

'CircuitBac Green' ist mit Glasfaser verstärkt, um eine optimale Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit zu gewährleisten. Die Rückenverbindung besteht zu 97 % aus wiederverwendetem petrochemischen Material - davon zu 80 % aus recyceltem Kalksteinfüllstoff sowie zu 17 % aus Bio-Kunststoffen und natürlichen Ölen - und zu 3 % aus nicht-recycelten petrochemischen Inhalten (Zusatzstoffe). Der Gesamtanteil an recycelten und biobasierten Materialien in der fertigen Teppichfliese kann somit je nach Produkt bis zu 87 % betragen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 23. Juli 2020, 09:15 Uhr
Interface

LVTs jetzt mit 39 % Recycling-Material

Nachhaltigkeit ist für das Bodenbelagsunternehmen Interface seit 25 Jahren mehr als nur ein Wort – sie ist eine Bestimmung. Ein neues Ziel hat der weltweit tätige Hersteller und Nachhaltigkeitsp... weiter

Dienstag, 20. August 2019, 09:55 Uhr
Interface

Relaunch der Homepage

Bessere Übersichtlichkeit und höhere Benutzerfreundlichkeit durch Refresh: Die Interface-Homepage erstrahlt in neuem Glanz. Mit überarbeiteter Navigation, klaren Strukturen und intuitiver Bedienun... weiter

Freitag, 03. August 2018, 12:10 Uhr
Interface

Fortschritte in Richtung "Mission Zero"

Das Ziel des 1994 ausgegebenen Nachhaltigkeitsziel „Mission Zero“ für 2020 hat Interface fest im Blick. So konnte der Hersteller von modularen Bodenbelägen laut aktueller US-Untersuchung EcoMetr... weiter

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:05 Uhr
Interface

Übernimmt Nora Systems

Nora Systems gab heute bekannt, dass Interface, Inc. mit Sitz in Atlanta, Georgia (USA) einen definitiven Kaufvertrag mit ICG (Intermediate Capital Group) und dem Nora Systems Management zur Über... weiter

Montag, 03. Juni 2013, 16:11 Uhr
Interface

Erster Showroom in Deutschland eröffnet

Interface, einer der weltweit führenden Teppichfliesen-Hersteller, hat am 29. Mai seinen ersten Deutschland-Showroom in Hamburg eröffnet. In entspannter Lounge-Atmosphäre konnten Branchengäste glei... weiter

Donnerstag, 24. November 2016, 16:00 Uhr
Interface

Arbeiten im Mies van der Rohe Business Park

Interface tritt ein historisches Erbe an: Am 17. November eröffnete der Hersteller von textilem, modularem Bodenbelag, in der Textilstadt Krefeld seinen neuen Deutschlandsitz in Ludwig Mies van der... weiter

Montag, 19. September 2016, 15:00 Uhr
Interface

Nominiert für Nachhaltigkeitspreis

Interface, (nach eigenen Angaben) weltweit führender Hersteller für textile modulare Bodenbeläge, ist mit Interface Europe in der Kategorie mittelgroße Unternehmen unter den fünf Finalisten des Deu... weiter

Donnerstag, 19. Februar 2015, 08:30 Uhr
Interface

Rob Boogaard ist jetzt CEO

Rob Boogaard, bisher kommissarischer Präsident von Interface EMEA, wurde zum CEO von Interface für Europa, den Nahen Osten und Afrika berufen. Er leitet das Unternehmen seit dem gesundheitlich bedi... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos