Freitag, 25. Mai 2018, 11:45 Uhr
Alcantara

Deklinationen zwischen Raum und Zeit

Ebenfalls im Rahmen der 16. Biennale di Venezia organisiert und unterstützt Alcantara die Ausstellung ‘Multiformen, Deklinationen zwischen Raum und Zeit’ für den Palazzo Rocca Contarini Corfù in Venedig. Die Ausstellung ist die aktuellste einer Reihe, die Alcantara seit 2011 in Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern und kulturellen Institutionen aus Italien und dem Ausland organisiert. Mitwirkende können so das Potenzial von Alcantara als Material für künstlerische Gestaltung und Kreation erforschen. Die ortsspezifischen Installationen schaffen es, die Ausstellungsräume von Museen und Galerien in multisensorische Erlebnisse zu verwandeln. Damit präsentieren sie neue Wege, um Kunst und zeitgenössischen Kreativität auf sich wirken zu lassen. 

Für die Venedig-Edition hat Davide Quadrio, Kurator der Ausstellung, drei Installationen aus der Kollektion des Unternehmens gewählt, die von drei außergewöhnlichen zeitgenössischen Talenten geschaffen wurden: Krijn de Koning, Nanda Vigo und dem deutschen Designkollektiv Zeitguised. Das Thema, das für die 16. Internationale Architekturausstellung gewählt wurde, lautet „Freespace“ und beschäftigt sich mit der Definition von Raum, genauer gesagt der Auffassung von „offenem Raum“ („open space“) und „Freiraum“ („free space“). Ausgangspunkte sind das steigende Interesse an und die Bedenken rund um die Verbesserung der Qualität des öffentlichen Raumes. Die Ausstellung bietet ein Forum für Diskussionen und Überlegungen darüber, was es bedeutet, ein Werk in Auftrag zu geben und über die Fähigkeit, Brücken zwischen der Vergangenheit und der Zukunft zu schlagen. 

Alcantara will mit der Ausstellung das Thema der Biennale aufgreifen und die ausgewählten Werke in einer neuen Umgebung präsentieren. Dadurch soll eine Verbindung zur Geschichte hergestellt und eine imaginäre Zukunft gebildet werden. Während der Gestaltung der Alcantara-spezifischen Installationen hatten die Künstler die Möglichkeit, die Entwicklungs- und Produktionsprozesse des Materials genauestens zu studieren, indem sie in einem kontinuierlichen Dialog mit dem Unternehmen standen. Daraus entstanden drei komplexe Kunstwerke, die die Auffassung von Zeit und Raum neu erfinden und dimensionale Grenzen ausdehnen, um physische Umgebungen mit einem poetischen, interaktiven Element zu schaffen. 

Die Ausstellung beginnt mit dem Werk Arbeit für Alcantara, "Blauer Stuhl" von Krijn de Koning, das Teil der Alcantara-Ausstellung ‘Nine Journeys Through Time’ war. Durch den neuen Standort erhält das Werk auch eine neue Perspektive. Die strukturellen Anhaltspunkte werden durch den „Raum ohne Raum“ aus Alcantara aufgelöst. In der Mitte der blauen, kastenförmigen Struktur lädt ein stilisierter Stuhl die Besucher dazu ein, den Raum zu genießen und einen besonderen Moment mit dem Künstler zu teilen. 

Nanda Vigo präsentiert in ‘Arch / arcology’ eine Reihe von plastischen Installationen, die auf Bauzeichnungen aus den 1960ern des Architekten und Künstlers Paolo Soleri basieren. Die Werke wurden zum ersten Mal im Februar dieses Jahres im MAXXI Museum in Rom vorgestellt. Es führt Besucher in einen kaum wahrnehmbaren Raum – an der Schwelle zwischen Vergangenheit und Zukunft – in dem die kritische Interpretation der Werke Soleris als Sprungbrett für neue Richtungen und futuristische Hypothesen fungiert. 

Das architektonische Element in ‘Beyond the Nuclear Garden’ des deutschen Designkollektivs Zeitguised, ist aus Alcantara gefertigt. Die Installation besteht aus zwei Videos, in denen komplexe Formen mittels prozeduraler Synthese, basierend auf deterministischen Algorithmen, produziert werden. Im kleineren der beiden Räume zeigt ein Monitor Bilder, die von Schallwellen erzeugt werden, die aus dem Sockel zweier Stühle aus Alcantara stammen. Besucher werden dazu eingeladen, mit den Stühlen zu experimentieren und dadurch die außergewöhnlichen haptischen und sensorischen Qualitäten von Alcantara in eine fremde Umgebung zu transportieren. 

Andrea Boragno, CEO und Vorstandsvorsitzender bei Alcantara, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über die neueste Etappe unseres anhaltenden Engagements zur Unterstützung von kulturellen Projekten und kreativen Bemühungen geht. Ich bin überzeugt, dass ständiges Experimentieren, Innovation und Unternehmenskultur Schlüsselelemente der Markenidentität Alcantaras sind. Als Unternehmen, das sich stetig weiterentwickelt, sind wir es gewohnt, mit den verschiedensten Partnern zusammenzuarbeiten. Die Möglichkeit, mit Institutionen und Vertretern internationaler Kunst und Kultur in einen Dialog zu treten, ist und bleibt eine positive und bereichernde Erfahrung. Wir wollen zwischen den unterschiedlichen und faszinierenden Institutionen Brücken schlagen und Wanderausstellungen organisieren. Dadurch werden die Projekte, die gemeinsam mit den Künstlern konzipiert und realisiert werden, wirklich und sichtbar.“ 


Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 01. Februar 2019, 10:27 Uhr
Alcantara

Neue Produktionsanlage feierlich eröffnet

Über 100 Mio. Euro investierte Alcantara seit 2017 in die Steigerung der Produktionskapazität im italienischen Nera Montoro, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden. Jetzt konnte die neue... weiter

Donnerstag, 19. April 2018, 10:30 Uhr
Alcantara

Buchstäbliche Möbel mit Design-Anspruch

Wie man sich mit Buchstaben einrichten kann, zeigt die neue 'Initial'-Kollektion von Alcantara in Mailand. Im eigenen Concept Store im Herzen der Stadt werden umgedrehte Ts und Ls zu unkonventionel... weiter

Montag, 13. März 2017, 09:00 Uhr
Alcantara

Konstante Umsatzsteigerungen

Kontinuierliches Wachstum: Auch im 1. Halbjahr 2016 konnte Alcantara den seit 2009 konstant steigenden Umsatz um 8,3 % auf 90,847 Mio. Euro steigern (Vergleichszeitraum im Vorjahr: 83.897 Mio. Euro... weiter

Montag, 04. Juli 2016, 08:50 Uhr
Alcantara

2015 mit Umsatzplus von 33,5 % abgeschlossen

Das italienische Unternehmen Alcantara meldet für das Geschäftsjahr 2015 (1. April 2015 bis 31. März 2016) ein neues Rekordergebnis: Bei einem Umsatz von 165 Mio. Euro wurde ein Wachstum von 33,5 %... weiter

Montag, 27. Juni 2016, 12:30 Uhr
Alcantara

Kooperation mit Sonnenbrillen-Hersteller

Nach seiner Kooperation mit Microsoft stellt Alcantara die Vielseitigkeit seines Materials erneut unter Beweis – diesmal durch die Zusammenarbeit mit dem Brillenhersteller Italia Independent. Anlä... weiter

Montag, 18. April 2016, 11:18 Uhr
Alcantara

Gemeinsame Sache mit Microsoft

Im Rahmen der Milan Design Week hat Alcantara vergangene Woche eine Neuentwicklung im Bereich Consumer Electronics präsentiert. Gemeinsam mit Microsoft wurde eine stylische Tastatur für das Tablet ... weiter

Donnerstag, 03. März 2016, 12:50 Uhr
Alcantara

Vorhang auf für Verdi-Oper in Hongkong

Als Partner des renommierten Teatro Regio Torino engagiert sich Alcantara im Rahmen eines internationalen Kulturprojektes im Biennium 2016/2017. Für die jüngst gestartete Hongkong-Tournee haben die... weiter

Dienstag, 09. Februar 2016, 16:00 Uhr
Alcantara

Ost und West kreativ interpretiert

Zehn Städte, neun Designer und ein außerordentliches Material. Noch bis zum 28. Februar lädt das Alcantara-Maxxi-Projekt in Rom zu einer ganz besonderen 'Weltreise' ein. Die Ausstellung 'Local Icon... weiter

Montag, 13. Juli 2015, 11:16 Uhr
Alcantara

Markenwert von 100 Mio. Euro erreicht

Innerhalb von neun Jahren eine Steigerung um mehr als das 15-fache: Alcantara, Hersteller des gleichnamigen hochwertigen Materials zur Verkleidung von Oberflächen, wurde von der Brand Consultancy I... weiter

Mittwoch, 20. Mai 2015, 13:55 Uhr
Alcantara

Sonder-Design-Schau im Rahmen der Expo

Noch bis zum 31. Mai wird in Mailand im Rahmen des Expo-City-Programms eine sehenswerte Ausstellung im Palazzo Reale gezeigt. 'Alcantara, Technology of Dreams' heißt die von Giulio Cappellini und D... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos