Freitag, 22. Juni 2018, 08:40 Uhr
Occhio

Thomas Mann House in L.A. ausgestattet

Nach behutsamer Sanierung wurde das Thomas Mann House in L.A. am 18. Juni 2018 als neue Residenz der Bundesrepublik Deutschland für Intellektuelle aus Kultur, Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft von Frank-Walter Steinmeier feierlich eröffnet. Occhio trägt – neben anderen bedeutenden deutschen Unternehmen – zum Interieur der Villa bei und steht dabei für den Inbegriff deutscher Kreativarbeit. 

Zehn Jahre lang lebten Thomas Mann und seine Familie in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien. Ihr Haus am San Remo Drive im Stadtteil Pacific Palisades, entworfen vom deutschen Architekten Julius Ralph Davidson, wurde in diesen Jahren zu einem bedeutenden Treffpunkt für Künstler und Intellektuelle von beiden Seiten des Atlantiks. Philosophen wie Martin Buber und Theodor Adorno trafen sich hier, weltberühmte Wissenschaftler wie Albert Einstein ebenso wie die Schriftsteller Lion Feuchtwanger, Alfred Döblin, Franz Werfel und Berthold Brecht oder die Komponisten Bruno Walter und Arnold Schönberg.

2016 von der Bundesrepublik Deutschland erworben, wird in dem Haus ein Stipendienprogramm des Villa Aurora & Thomas Mann House e. V. für Intellektuelle aus Kultur, Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft durchgeführt. Sanierungsarbeiten waren an dem 1942 gebauten Haus zunächst unumgänglich, um das Haus weitestgehend in seinen Originalzustand zurück zu versetzen und gleichzeitig den Bedürfnissen zukünftiger Stipendiaten anzupassen.

Unter Planung und Leitung der LenzWerk Holding aus Berlin, arbeiteten einige der angesehensten Vertreter des zeitgenössischen deutschen Interieur Designs am Innenausbau des ehemaligen Mann-Anwesens, der von der Berthold Leibinger Stiftung finanziert wird. Geleitet werden die Arbeiten dabei von einer Idee: Der offene Geist des Hauses soll beibehalten werden, gleichzeitig soll die Einrichtung Thomas Manns nicht originalgetreu wiederhergestellt werden. Das heutige Interieur überträgt vielmehr dessen Haltung und Wesen in die Gegenwart. Für alle Gestaltungs- und Materialentscheidungen gilt deshalb gleichermaßen: Im jetzt eröffneten Thomas Mann Haus spiegelt sich die historische wie gegenwärtige Bedeutung des Hauses als Kulturstandort der Bundesrepublik im heutigen Amerika wider.

„Wir sind sehr stolz darauf, zu diesem kulturell bedeutenden Projekt beitragen zu können“, so Axel Meise, Inhaber und Designer von Occhio. „Bei Occhio denken wir in ganzheitlichen Systemen und haben dabei immer den Anwender im Blick. Form follows function – dieser Leitgedanke prägte auch schon das Design der damaligen Zeit. Dabei stehen unsere Leuchten für höchste Qualität und Langlebigkeit, sowohl bei der Verarbeitung als auch beim Design – und ganz entscheidend beim Licht. Im Thomas Mann Haus kommen diese Werte von Occhio uneingeschränkt zum Einsatz und repräsentieren somit das Schaffen deutscher Kreativarbeit. Das Zusammenspiel aus zeitlosem Design und traditionellen Oberflächen bringt dort Vergangenheit und Gegenwart in Einklang“, so Axel Meise.

Das Thomas Mann Haus in Los Angeles wird so nicht nur zu einem Ort für kulturelle Praxis, sondern auch zu einem Beispiel für zeitgenössisches Design.


Das könnte Sie auch interessieren...

Montag, 08. April 2019, 14:15 Uhr
Occhio

Größter Flagshipstore in Hamburg eröffnet

Am 1. April öffnete das Designleuchten-Unternehmen Occhio die Türen seines neuen Flagshipstores im Herzen von Hamburg. Der Occhio Store in der Hansestadt vereint auf über 600 qm eine interaktive ... weiter

Mittwoch, 27. Februar 2019, 12:20 Uhr
Occhio

Geschäftsführung verstärkt

Das Münchner Designleuchten-Unternehmen Occhio startete mit Lutz Coelen als neuem Mitglied der Geschäftsführung - neben CEO Axel Meise - ins neue Jahr. Coelen verantwortet das operative Geschäft ... weiter

Dienstag, 24. Oktober 2017, 16:20 Uhr
Occhio

Neuer Flagshipstore in München eröffnet

Am 19. Oktober 2017 eröffnete das Münchener Designleuchten-Unternehmen Occhio seinen neuen Flagshipstore im Herzen der Landeshauptstadt. Der Occhio Store Brienner Quartier setzt auf über 300 qm auf... weiter

Montag, 24. April 2017, 11:40 Uhr
Occhio

Investor an Bord genommen

Occhio läutet 18 Jahre nach Gründung eine neue Wachstumsphase ein. Um die dynamische Entwicklung des Unternehmens in den kommenden Jahren fortzuschreiben, hat Gründer Axel Meise mit dem in München ... weiter

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 12:45 Uhr
Occhio

Lässt Rolls-Royce 'funkeln'

Rolls-Royce ist der Inbegriff für Luxus. Doch auf dem Genfer Autosalon und der IAA im September in Frankfurt sorgten nicht nur die Fahrzeuge, unter ihnen der mit Spannung erwartete 632 PS-starke 'W... weiter

Dienstag, 15. November 2016, 11:40 Uhr
Occhio

Flagshipstore in Köln eröffnet

Am 10. November 2016 eröffnete das Münchner Licht- und Designunternehmen Occhio seinen neuen Flagshipstore am Kaiser-Wilhelm-Ring in Köln. Das multifunktionale Store-Konzept, das gemeinsam mit dem ... weiter

Freitag, 19. August 2016, 10:15 Uhr
Occhio

Beleuchtet Gaggenau-Showrooms

Occhio und Gaggenau verbindet vieles: Eine besondere Detailfreude und Tiefe in der Qualität sowie das zeitlose Design kennzeichnen die Produkte beider Unternehmen. Das ist einer der Gründe, weshalb... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos