Freitag, 14. September 2018, 12:20 Uhr
Kinnasand

Maßgeschneiderte Couture für Wohlfühl-Interiors

Am Mittwoch präsentierte Kinnasand im Kvadrat-Headquarter im dänischen Ebeltoft die neue Heimtextil-Kollektion 'Tailor Made' - gestaltet von Kinnsand-Kreativdirektorin Isa Glink und ihrem Team. arcade war vor Ort und durfte persönlich in den Stoffen schwelgen, das von Seville Peach wunderschön gestaltete Headquarter kennenlernen sowie die Ausstellung des dänischen Künstlers Danh Vo ansehen. Dieser hat in Zusammenarbeit mit Kvadrat einen historischen Textilentwurf von Nanna Ditzel für seine Ausstellung im Kopenhagener SMK aktualisiert.

Mithilfe modernster Webtechnologien, raffinierten Materialien und multidimensionalen Farben will 'Tailor Made' das besondere Gefühl und Wohlbefinden, das das Tragen maßgeschneiderter Kleidung erzeugt, auch in Wohnräume bringen. Überraschend und komplex wirken die Textilien der Kollektion so als Medium für einen individuellen Selbstausdruck. Etwa mit dem Vorhang-Stoff 'Clique', bei dem einfache Druckknöpfe in metallischen Farbtönen das Drapieren nach Lust und Laune ermöglichen.

Neuinterpretationen klassischer Motive aus dem Bereich Fashion sind ein prägendes Merkmal der Kollektion. 'Tailor Made' bildet dazu eine visuelle Sprache aus, die sich aus Elementen archetypischer Muster in Webarten und Materialien wie Fischgrat, Polka Dot, Argyle und Nadelstreifen sowie Bouclé, Cord und Tweed ableitet. Daneben überrascht die Kollektion auch durch sportliche Mesh-Gewebe, lebendige Effektgarne und speziell bearbeitete Oberflächen.

Darüber hinaus zeigen die Vorhangstoffe einen starken skulpturalen Aspekt, wenn sie drapiert werden: Muster verschmelzen mit sinnlichen Strukturen; Shapes werden durch die Oberfläche geformt und Farben vereinen sich zu spannenden Schattierungen. Und auch das Farbkonzept für 'Tailor Made' zeigt eine große Vielseitigkeit durch die Kombination von gedeckten und frischen Tönen sowie feinen Abstufungen für eine frische Note.

„Die Headline zu jeder neuen Kollektion könnte heißen: Zeige etwas Unerwartetes. Das geht weit über Gestaltung hinaus“, erklärt Isa Glink. „Es geht um Lernen, Forschen, Überraschen. Damit Materialien und Technik am Ende auf einzigartige Weise zusammenspielen, kombinieren wir Dinge innerhalb unseres Universums an Möglichkeiten immer wieder neu. Zum Beispiel indem wir Baumwolle mit Metallgarnen verweben, Leinen mit Folie kaschieren oder einen weich fließenden Stoff mit einer dünnen Polyurethanschicht ausstatten, um ihm eine papierähnliche Haptik zu verleihen. Das ist Kinnasand.“

Ein weiteres Highlight ist 'Scrap_CMYK' von der japanischen Grafikdesignerin Rikako Nagashima, mit der Kinnasand erstmals eine Kollektion externer Designer launcht. Sie umfasst vier Designs und ein einfaches Grundgewebe aus 100% recyceltem Polyester. Für die Kollektion ließ sich Rikako Nagashima von weggeworfenen Testdruck-Papieren und ihren versehentlichen Mustern inspirieren, die während des Offsetdruck-Prozesses erzeugt werden. Die von den Druckmaschinen hinterlassenen Markierungen variieren in Intensität, Tiefe und Präzision: Einige sind praktisch unsichtbar oder verlaufen organisch; andere sind klarer definierte Blöcke und Streifen. Das Farbkonzept passt exakt zu den Tinten, die im Offsetdruckverfahren verwendet werden: Cyan, Magenta, Gelb und Key (Schwarz).

„Ich denke oft darüber nach, wie ich das Konzept von Upcycling in meiner Arbeit nutzen kann und damit etwas, was schon einmal gebraucht wurde, einen neuen Wert verleihen kann", erläutert Rikako Nagashima. „Für diese Zusammenarbeit mit Kinnasand habe ich Papier-Abfälle aus verschiedenen Projekten meiner Grafikdesign-Praxis verwendet und die Tintenflecken und Druckfehler als Design-Muster in den Fokus gerückt."


Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 12:50 Uhr
Kinnasand

Eine Kollektion gewebter Poesie

Im Hamburger Showroom in der Bahrenfelder Straße stellte Kinnasand am Dienstag seine 34 Stoffe umfassende Kollektion 'Uni/Verse - woven poetry' vor. Isa Glink, Creative Director bei Kinnasand, erkl... weiter

Dienstag, 21. Mai 2013, 15:12 Uhr
Kinnasand

Showroom eröffnet in Köln

'Mehr Norden im Westen': Kinnasand eröffnet am 23. Mai einen neuen Showroom in der Design Post in Köln. Es ist nach München und Hamburg der dritte deutsche und ein weiterer konsequenter Schritt in ... weiter

Montag, 19. März 2012, 10:09 Uhr
Kinnasand

Relaunch des Web-Auftritts

Kinnasand hat seinen Web-Auftritt optimiert. Wie das Textilunternehmen mit Sitz in Westerstede mitteilte, können Benutzer von Smartphones oder Notebooks durch das HTML-Format stetig und schnell auf... weiter

Montag, 14. April 2014, 08:30 Uhr
Kinnasand

Showroom in Mailand eröffnet

Pünktlich zur Mailänder Möbelmesse eröffnete der Textilverlag Kinnasand am vergangenen Mittwoch in der italienischen Metropole einen Flagship-Showroom. Gestaltet wurde er von dem renommierten Archi... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos