Donnerstag, 08. November 2018, 08:50 Uhr
Red Dot Award: Product Design

Exzellente Produkte Made in Germany

Um deutsche Importware zu kennzeichnen, etablierte sich Ende des 19. Jahrhunderts in Großbritannien das Siegel „Made in Germany“. Im Laufe der Zeit entwickelte sich diese Herkunftsbezeichnung zu einem Qualitätssiegel, das für innovative und hochwertige Produkte steht. Das beweisen auch die Gestalter und Unternehmen, die mit ihren Arbeiten erfolgreich am Red Dot Award teilnehmen. Ob Bosch, Siemens, Miele, Villeroy & Boch, Puma, Adidas, BMW oder Audi – mit ihrer hervorragenden Qualität überragen große deutsche Marken die Konkurrenz regelmäßig und überzeugen damit die Red Dot Jury. Auch im Red Dot Award: Product Design 2018 konnten sie im wahrsten Sinne des Wortes punkten und die begehrte Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Die Straßenbahn 'Avenio M Ulm' von Siemens, an dessen Gestaltung die Designagentur Yellow Window aus Belgien beteiligt war, vereint ein klassisches Erscheinungsbild mit modernen, automobilen Elementen. Eine nahezu unsichtbare A-Säule bietet dem Fahrer sowohl ein größeres Kabineninneres als auch eine verbesserte Sicht. Darüber hinaus erlaubt sie dem Betreiber eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, um die Straßenbahn der eigenen Flotte oder der Stadtumgebung anzupassen. „Dieses Straßenbahnfahrzeug bietet eine hohe Variabilität, um die Bedürfnisse des Betreibers und seiner Kunden zu erfüllen. Äußeres wie Inneres der Avenio M überzeugen mit einer stringent funktional ausgerichteten Gestaltung“, bewertete die Jury das mit einem Red Dot ausgezeichnete Fahrzeug.

Auch Grohe nahm erfolgreich am Red Dot Award: Product Design 2018 teil und erhielt einen Red Dot für die Kopfbrause 'Euphoria 260'. Der großflächige Duschkopf ist in drei Ringe unterteilt, die auf einen tropfenförmigen SmartControl-Regler in der Mitte zulaufen. Seine ergonomische Gestaltung erlaubt eine präzise Bedienung der Brause. Diese lässt sich mit leichten Drehbewegungen des Reglers steuern. Der Anwender kann je nach Bedarf zwischen drei Strahlarten wählen – von der entspannten Regendusche bis hin zu einem kräftigen Strahl. Ihre fließende Formensprache verleiht der Kopfbrause eine elegante Anmutung.

Die Fliesen der Serie 'Hudson' von Villeroy & Boch Fliesen, gestaltet von Sebastian Diener und Christiane von der Laake, kommen in vier Farben, neun Formaten und vier verschiedenen Oberflächen daher. Ihre Gestaltung wurde der feinen Körnung von Sandoberflächen nachempfunden. Warme und dezente Schattierungen verleihen der Fliesen-Serie eine natürliche und zeitlose Optik, die hervorragend zu modernen Architekturstilen passt. Die Jury befand, dass die Fliesen mit einem ruhigen und natürlichen Charakter bestechen und zeichnete sie dafür mit einem Red Dot aus.

Der Saugroboter 'Scout RX2' von Miele ist mit zwei Frontkameras ausgestattet, die eine intelligente und präzise Navigation ermöglichen. Sieben Infrarotsensoren an der Vorderseite und drei Sensoren am Geräteboden schützen ihn vor Kollisionen und verhindern Abstürze. Eine verstärkte Staubaufnahme auf Teppichen sowie eine Saugleistung von bis zu zwei Stunden machen ihn zum idealen Ersatz für den herkömmlichen Staubsauger. Der Saugroboter lässt sich nicht nur über eine App steuern, die Home Vision-Variante überträgt darüber hinaus auch Live-Bilder aufs Tablet oder Smartphone. Die Jury überzeugte der mit einem Red Dot ausgezeichnete Saugroboter durch sein hohes Maß an Komfort und Funktionalität.

Bei der Waschmaschinen-Serie 'Bosch Wau28x' von Robert Bosch Hausgeräte, gestaltet von Florian Metz, Carsten Weber, Raphael Krug und Robert Sachon, sind die Tür und die Bedienkonsole flächenbündig in die dynamisch anmutende Gerätefront eingefügt. Zudem verfügt sie über ein intuitiv bedienbares Full-Touch-Display. Dieser Infoscreen führt den Benutzer durch verschiedene Programmparameter, die sich durch eine Slide-Geste individuell anpassen lassen. Darüber hinaus visualisiert ein Türlichtring den Programmstatus. „Eine elegante Integration zeitgemäßer Bedienelemente definiert den Bedienkomfort dieser Waschmaschinen-Serie und erzielt ein markantes Gesamtbild“, so die Jury über die mit einem Red Dot prämierte Waschmaschine.

Unternehmen aus Deutschland sowie aus aller Welt haben bis zum 1. Februar 2019 die Möglichkeit, ihre Produkte zu einem der renommiertesten Designwettbewerbe einzureichen und sich im Falle einer Auszeichnung in die Riege der Sieger einzureihen. Von Küchengeräten und Küchenzugehör, über Mode und Lifestyle-Accessoires bis hin zu Materialien und Oberflächen – für die Anmeldung stehen insgesamt 48 Kategorien zur Verfügung. Bis einschließlich 9. November 2018 können die Teilnehmer dabei noch von dem vergünstigten Anmeldetarif der Early Bird-Phase profitieren







Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 28. Februar 2017, 09:00 Uhr
Furniture Club

Hettich ist neues Mitglied

Der Furniture Club freut sich über die Firma Hettich als neues Mitglied. Die Unternehmensgruppe ist einer der größten Hersteller von Möbelbeschlägen weltweit und erzielte im Jahr 2015 mit mehr als ... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos