Montag, 26. November 2018, 16:00 Uhr
Interface

Warum sich Investitionen in Nachhaltigkeit, Biophilic Design und Akustik lohnen

Wie muss ein Arbeitsumfeld gestaltet sein, dass es sich positiv auf Kreativität und Produktivität auswirkt? Mit dem Konzept „Biophilic Design“, das Natur in Innenräumen erlebbar macht, befasst sich Interface bereits seit mehreren Jahren mit dieser Frage. Im Rahmen des Umzuges des Headquarters Deutschland in den Mies van der Rohe Business Park ließ der Hersteller modularer Teppichfliesen nun Untersuchungen durch unabhängige Institutionen durchführen, um die eigenen Ziele in Bezug auf Nachhaltigkeit und Mitarbeiterwohlbefinden zu überprüfen. Dabei wurden Messdaten aus dem früheren Standort mit denen des neuen Standorts verglichen sowie Mitarbeiterbefragungen durchgeführt.

Das Ergebnis: Präzise Daten zur Gestaltungsqualität, zur wirtschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeit sowie zur akustischen Raumqualität liefern aufschlussreiche Erkenntnisse. „Die Analyse unserer Büroräume in Krefeld bildet für uns einen wichtigen Proof-of-Concept, denn hier konnten wir alles miteinander verbinden: Biophilic Design, das bewegungsfördernde Active Office®-Konzept und unseren ganzheitlichen Nachhaltigkeitsanspruch“, so Anne Salditt, Marketing Director Central Europe. Mit der Zusammenfassung der Ergebnisse im Whitepaper „Warum sich Investitionen in Nachhaltigkeit, Biophilic Design und Akustik lohnen“ bietet Interface eine differenzierte Grundlage für Büroplanungen, die ebenso auf zukunftsfähige wie nachhaltige Arbeitsumgebungen setzen.

Das Whitepaper mit allen Ergebnissen kann hier gelesen und heruntergeladen werden.



Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 23. Juli 2020, 09:15 Uhr
Interface

LVTs jetzt mit 39 % Recycling-Material

Nachhaltigkeit ist für das Bodenbelagsunternehmen Interface seit 25 Jahren mehr als nur ein Wort – sie ist eine Bestimmung. Ein neues Ziel hat der weltweit tätige Hersteller und Nachhaltigkeitsp... weiter

Dienstag, 20. August 2019, 09:55 Uhr
Interface

Relaunch der Homepage

Bessere Übersichtlichkeit und höhere Benutzerfreundlichkeit durch Refresh: Die Interface-Homepage erstrahlt in neuem Glanz. Mit überarbeiteter Navigation, klaren Strukturen und intuitiver Bedienun... weiter

Freitag, 03. August 2018, 12:10 Uhr
Interface

Fortschritte in Richtung "Mission Zero"

Das Ziel des 1994 ausgegebenen Nachhaltigkeitsziel „Mission Zero“ für 2020 hat Interface fest im Blick. So konnte der Hersteller von modularen Bodenbelägen laut aktueller US-Untersuchung EcoMetr... weiter

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16:05 Uhr
Interface

Übernimmt Nora Systems

Nora Systems gab heute bekannt, dass Interface, Inc. mit Sitz in Atlanta, Georgia (USA) einen definitiven Kaufvertrag mit ICG (Intermediate Capital Group) und dem Nora Systems Management zur Über... weiter

Freitag, 27. Oktober 2017, 12:00 Uhr
Interface

CO2-negativer Rücken für Teppichfliesen

Mit 'CircuitBac Green' präsentiert Interface, Spezialist für modularen Bodenbelag, einen neuen leistungsstarken Rücken für Teppichfliesen. Das Backing besteht aus CO2-negativen Bio-Kunststoffen s... weiter

Montag, 03. Juni 2013, 16:11 Uhr
Interface

Erster Showroom in Deutschland eröffnet

Interface, einer der weltweit führenden Teppichfliesen-Hersteller, hat am 29. Mai seinen ersten Deutschland-Showroom in Hamburg eröffnet. In entspannter Lounge-Atmosphäre konnten Branchengäste glei... weiter

Donnerstag, 24. November 2016, 16:00 Uhr
Interface

Arbeiten im Mies van der Rohe Business Park

Interface tritt ein historisches Erbe an: Am 17. November eröffnete der Hersteller von textilem, modularem Bodenbelag, in der Textilstadt Krefeld seinen neuen Deutschlandsitz in Ludwig Mies van der... weiter

Montag, 19. September 2016, 15:00 Uhr
Interface

Nominiert für Nachhaltigkeitspreis

Interface, (nach eigenen Angaben) weltweit führender Hersteller für textile modulare Bodenbeläge, ist mit Interface Europe in der Kategorie mittelgroße Unternehmen unter den fünf Finalisten des Deu... weiter

Donnerstag, 19. Februar 2015, 08:30 Uhr
Interface

Rob Boogaard ist jetzt CEO

Rob Boogaard, bisher kommissarischer Präsident von Interface EMEA, wurde zum CEO von Interface für Europa, den Nahen Osten und Afrika berufen. Er leitet das Unternehmen seit dem gesundheitlich bedi... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos