Donnerstag, 17. Januar 2019, 11:30 Uhr
Interzum Award: Intelligent Material & Design 2019

Jetzt bewerben!

Der Interzum Award: Intelligent Material & Design 2019 hat begonnen. Aussteller der Interzum, die in diesem Jahr ihr 60. Jubiläum feiert, können ab sofort ihre Produkte, Weiterentwicklungen und Innovationen zum Wettbewerb einreichen. Bis 8. März ist die globale Möbelzulieferindustrie eingeladen, sich dem weltweiten Vergleich zu stellen. Die besten Gestaltungen der Branche werden von einer Fachjury gekürt – erstmals auch in der Kategorie „Tiny Spaces“.

Ob Endprodukt oder Teil davon – für einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg ist es für Unternehmen wichtig, sich positiv von der Konkurrenz abzugrenzen. Eine professionelle Möglichkeit dafür bietet der Interzum Award. Diesen organisiert die Koelnmesse zum zehnten Mal in Kooperation mit Red Dot. Sie bietet damit den Ausstellern der interzum einen Wettbewerb, an welchem sie ab sofort kostenfrei mit ihren Innovationen und Detaillösungen teilnehmen können – mit einem oder mehreren Produkten zugleich. So vielfältig wie die Möbelzulieferindustrie und der Bereich des Innenausbaus sind die Kategorien, in welchen die Produkte angemeldet werden können. Zu diesen zählen „Materialien und Oberflächen“, „Beschläge, Glas und Licht“ sowie „Polstermöbelfertigung und Bedding“. Darüber hinaus werden überzeugende Gestaltungen aus dem Bereich „Mobile Spaces“ und erstmals auch aus der Kategorie „Tiny Spaces“ gesucht. Mit deren Einführung folgt die Koelnmesse dem aktuellen Trend des Wohnens auf kleinem Raum.

Eine Fachjury bewertet sämtliche Wettbewerbsbeiträge in Hinblick auf ihre gestalterische Qualität und ihr Innovationspotenzial. Nur Produkte, die die Experten überzeugen, erhalten eine Auszeichnung. Insgesamt sechs Juroren werden gemeinsam über die Einreichungen entscheiden, nachdem sie diese live und vor Ort getestet und diskutiert haben. Kriterien wie Innovationsgrad, Materialqualität, Formgebung, Funktionalität und Nachhaltigkeit finden dabei Berücksichtigung. 

Neben dem niederländischen Designer Dick Spierenburg wird Prof. Danny Venlet, belgischer Gestalter und Professor am Royal College of Arts in Gent, die Innovationen beurteilen. Prof. Dipl.-Ing. Martin Stosch, Dozent im Studiengang Holztechnik an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe, und Designer Winfried Weber aus dem Hause Hülsta sind ebenfalls Teil der Jury. Diese wird von Prof. Martin Beeh, Materialexperte sowie Hochschuldozent für Design Management und Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, komplettiert. Gemeinsam werden sie die Auszeichnung für „Hohe Produktqualität“ vergeben und herausragende Leistungen, die neue Standards setzen, als „Best of the Best“ würdigen.

Werden die Teilnehmer von der Jury prämiert, erhalten sie ein aussagekräftiges PR- und Marketinginstrument, das sie bereits im Rahmen der Interzum 2019 nutzen können: Das begehrte Branchenlabel unterstützt sie darin, die ausgezeichnete Qualität ihrer Produkte aufmerksamkeitsstark gegenüber internationalen Entscheidern und Multiplikatoren zu kommunizieren. Es hebt sie aus der Masse hervor und belegt die hervorragende Designqualität ihrer prämierten Innovationen sowie ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Die ausgezeichneten Produkte werden während der Messe als Teil einer aufwändig gestalteten Sonderausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Zudem werden sie dauerhaft online auf der Website des interzum award präsentiert. Die stolzen Sieger werden am 20. Mai geehrt. Die Preisverleihung bildet somit den Auftakt der interzum 2019.

 

Termine Interzum Award 2019

Anmeldeschluss: 8. März 2019

Jurierung: 28. März 2019

Ergebnisbenachrichtigung: im April 2019

Preisverleihung: 20. Mai 2019

Sonderausstellung: 21. – 24. Mai 2019

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.interzum-award.de

 


Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos