Freitag, 25. Januar 2019, 09:40 Uhr
MMFA

Qualitätskriterien für modulare Multilayer-Böden

Mit dem Aufschwung der modularen Multilayer-Böden (MMF) und der fortwährenden Markteinführung neuer Aufbau-Variationen hat sich die internationale Fußbodenlandschaft in kurzer Zeit maßgeblich verändert. Während die Verkaufszahlen steigen, macht die Produktfülle den Markt komplexer und erfordert mehr technisches Know-how bei der Vermarktung. Der MMFA e.V. will als europäischer Verband die weitere Entwicklung positiv gestalten und setzt dabei auf eigene Forschungsprojekte und das Mitwirken an einer konsequenten Normungsarbeit.

„Die Absatzzahlen für die MMFA-Mitglieder haben sich 2018 weiter nach oben entwickelt. Für 2019 erwarten wir im MMF-Segment in sämtlichen Produkt-Kategorien und in allen Märkten ein erneutes Umsatzplus“, erklärt Carl Ruland, Obmann des MMFA-Arbeitskreises Marktentwicklung.

Bei den MMF-Böden mit HDF-Träger (frühere MMFA-Klasse 1) schätzt der Verband den Anteil seiner Mitglieder am Weltmarkt aktuell auf mehr als 90%. MMFA-Produzenten hatten in dieser Kategorie schon im Jahr 2017 weltweit annähernd 10 Mio. qm abgesetzt, davon entfielen 80 % auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im Jahr 2018 ging die Gesamtmenge mit 12 Mio. qm nochmals weiter nach oben.

Von den modularen Multilayer-Produkten auf Polymer- oder Polymerkomposit-Basis (frühere MMFA-Klasse 2) haben die MMFA-Mitglieder 2018 weltweit rund 62 Mio. qm verkauft (vgl. 2017: über 48 Mio. qm), davon über 31 Mio. qm (Vj.: 23 Mio. qm) in Westeuropa und rund 26 Mio. qm (Vj.: rund 21 Mio. qm) in Nordamerika. In Deutschland haben die MMFA-Mitglieder 2018 bei holzbasierten und polymerbasierten MMF-Produkten zusammen fast 20 Mio. qm (Vj.: knapp 15 Mio. qm) abgesetzt – Tendenz weiter steigend.

„Der Erfolg der MMF-Böden hat zahlreiche neue Anbieter auf die Märkte gelockt, die auch das Produktangebot deutlich erhöht haben“, erklärt MMFA-Präsident Matthias Windmöller, „daher müssen wir natürlich die Themen Qualitätskontrolle und Produkteigenschaften stets im Auge behalten. Eines unserer Verbandsziele heißt ‚Transparenz‘. Sie ist absolut notwendig, um beim Kunden Enttäuschungen zu vermeiden und Potenziale voll auszuschöpfen.“ Das heißt: Die Kommunikation zwischen Industrie und Handel und das hohe Innovationstempo müssen miteinander Schritt halten.

Ein weiteres Verbandsziel des MMFA besteht in der Durchsetzung von gesicherten Produktqualitäten: Dazu sollten die internationalen Normen möglichst schnell an die Produktentwicklungen angepasst werden. Für einige Mischprodukte gibt es derzeit keine eindeutigen Bewertungen und Standards. Hier will der MMFA ansetzen, bereits im Frühjahr 2018 haben die Mitglieder beschlossen, ihr Verbands-Forschungsbudget nochmals aufzustocken. Mit der intensiven Grundlagenforschung möchte der MMFA einen Beitrag zur inhaltlichen Weiterentwicklung der internationalen Normen leisten. Auf der To-do-Liste ganz oben steht als Basisarbeit zunächst die Festlegung von sinnvollen Produkt-Clustern und geeigneten Bewertungskriterien für die unterschiedlichen Multilayer-Böden. Dadurch will der MMFA das Verständnis für die Produkte und deren Anwendung für alle Beteiligten verbessern.

Im November 2018 haben die MMFA-Mitglieder auf Ihrer Herbsttagung in Köln neue Bezeichnungen für die verschiedenen MMF-Produktgruppen beschlossen. In diesem Zusammenhang steht auch ein klares Bekenntnis des Verbands, die Produktvielfalt in dieser Sparte künftig unter dem Oberbegriff „MMF“ zu vereinheitlichen. Sebastian Wendel, Obmann des MMFA-Arbeitskreises Technik, fasst das Ergebnis zusammen: „Unsere bestehende Systematik für die MMF-Produkte bleibt erhalten, aber wir wollten uns vom Begriff der „Klassen 1, 2, 3“ verabschieden. Ab sofort unterteilen wir je nach MMF-Aufbau in Produkt-„Kategorien“, nämlich Wood, Polymer und Mixed.“

Die Kategorie „Wood“ (bislang: Klasse 1) gilt für Produkte auf Holz-basiertem Träger. Die Kategorie „Polymer“ (bislang: Klasse 2) umfasst Substrate auf Polymer- oder Polymer-Komposit-Basis und ist unterteilt in die heterogenen, (semi-)elastischen LVT-Klick-Produkte (meist gemäß EN 10582, bislang: Klasse 2A) und die steiferen Rigid-Produkte (oftmals gemäß EN 16511, bislang: Klasse 2B). „Rigid“ enthält Polymer-Klick-Produkte auf Basis von entweder EPC (Expanded Polymer Core, aufgeschäumte Mittellage) oder SPC (Solid Polymer Core, hochgefüllte Mittellage). Mixed schließlich umfasst alle anderen Aufbauten (bislang: Klasse 3). In allen drei Kategorien können als Polymere sowohl PVC als auch alternative Kunststoffe vertreten sein. Diese Systematik bildet auch weiterhin die Basis für die MMFA- Absatzstatistik, zu der die ordentlichen MMFA-Mitglieder (Hersteller) quartalsweise ihre Verkaufszahlen melden. 

Die MMF-Branche investiert intensiv, um die MMF-Produkte bei Nutzung, Verlegen und Umweltfreundlichkeit immer weiter zu verbessern. Ein sehr interessantes Potenzial besitzen Produkte auf Basis biobasierter bzw. nachhaltiger, erneuerbarer Rohstoffe. Es wird mit Nachdruck an neuen Rezepturen für möglichst emissionsarme, umweltfreundliche Böden gearbeitet. Zahlreiche Markenhersteller nutzen bereits alternative Weichmacher oder sie verzichten auf herkömmliches PVC und verwenden stattdessen Polymere aus der Gruppe der Polyolefine. Andere wiederum setzen für ihre starren Produkte auf Mineralstoff-Träger. Hier erlebt der Markt gerade eine sehr spannende Dynamik bei innovativen, ökologischen Konzepten und Materialien. Diese Entwicklung sieht der MMFA positiv: Windmöller: „Wir freuen uns, wenn der Nachhaltigkeitsgedanke in unserer Branche praktisch umgesetzt wird. Auch hier können unsere Mitglieder sich zu den Pionieren zählen.“

Auch 2018/2019 wächst der MMFA erneut: Ab Januar 2019 werden als neue Mitglieder die Unternehmen Tarkett France sowie der italienische Dekordrucker Neodecortech das MMFA-Netzwerk verstärken. Daher wird die MMFA-Verbandsstatistik das Marktgeschehen ab 2019 noch umfänglicher abbilden können. Zum Verband gehören derzeit 23 ordentliche, 26 außerordentliche und zwei Fördermitglieder zum Verband. Außerdem erweitert der MMFA für seine wichtigsten Abnehmermärkte das Online-Sprachangebot der Verbandwebseite www.mmfa.eu. Bereits seit Oktober 2018 sind alle fachlichen Inhalte neben Deutsch und Englisch ebenso auf Französisch abrufbar – inklusive der Technischen Merkblätter des MMFA zum kostenfreien Download. Für 2019 ist zusätzlich Niederländisch geplant. So macht der Verband seine Fachinformationen weiteren internationalen Nutzerkreisen direkt zugänglich und erhöht die Markttransparenz im Multilayer-Segment.

Außerdem arbeitet der MMFA gemeinsam mit den Branchenverbänden ECRA, ERFMI und EPLF weiter an der Etablierung des neuen europäischen Dachverbands „EuFCA – European Floor Covering Association“. Dieser „Verband der Verbände“ soll künftig am Standort Brüssel durchgängig und effektiv die Interessen der Branche vertreten.



Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 06. April 2021, 15:58 Uhr
MMFA

Swiss Krono ist neues Verbands-Mitglied

Der Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge (MMFA) begrüßt das Schweizer Unternehmen Swiss Krono als neues ordentliches Mitglied. Matthias Windmöller (Windmöller), Präsident des MMFA, f... weiter

Mittwoch, 16. Dezember 2020, 09:05 Uhr
MMFA

Trendprognose für 2021

Den Renovierungsboom sehen die Mitglieder im MMFA (Verband für mehrschichtig modulare Fußbodenbeläge) 2021 als treibende Kraft, denn Home Office wird bleiben und „Heimbüros“ werden professionell... weiter

Montag, 18. Mai 2020, 10:05 Uhr
MMFA

Erneuter Mitglieder-Zuwachs

Weitere Akteure heißt der MMFA, Verband der mehrschichtig modulare Fußbodenbeläge, in seinem Netzwerk willkommen. Flooring Industries Ltd. ist dem Verband als außerordentliches Mitglied, und Ser... weiter

Montag, 26. August 2019, 15:10 Uhr
MMFA

IVC Group ist neues Mitglied

Die 1997 im belgischen Avelgem gegründete IVC Group ist nach eigenem Bekunden der größte europäische Produzent von Luxury Vinyl Tiles (LVT), dazu kommen Vinylböden als Bahnenware und Teppichböde... weiter

Freitag, 08. März 2019, 14:45 Uhr
MMFA

Auch Tarkett ist jetzt wieder Mitglied

Der MMFA – Verband der Mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge e.V. (Bielefeld) freut sich über weitere Verstärkung: Tarkett France und der portugiesische Hersteller Corkart Industria De Cortiças ... weiter

Montag, 05. November 2018, 13:40 Uhr
MMFA

Multilayer-Böden können auch „öko“

Immer mehr Hersteller von Multilayer-Böden setzen auf ökologische Fertigungsprozesse und biobasierte Produktrezepturen. Mit Stichworten wie „ohne gesundheitsgefährdende Weichmacher, frei von Sch... weiter

Montag, 03. September 2018, 15:30 Uhr
MMFA

Innovationstempo wirkt sich auf Normen aus

Die Vielzahl der Innovationen bei den Multilayer-Böden beflügeln den Markt und verändern Betrachtungsweisen. Neue Antworten auf bekannte Markterfordernisse zwingen dazu, Standards zu aktualisiere... weiter

Dienstag, 08. Mai 2018, 11:45 Uhr
MMFA

Carl Ruland neu in den Vorstand gewählt

Rund 80 Teilnehmer informierten sich bei der Mitgliedertagung des MMFA – Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge e.V. – über die neuesten Branchenentwicklungen und zum Stand der laufen... weiter

Dienstag, 30. Januar 2018, 08:30 Uhr
MMFA

Expansion durch Innovation

Mit hohem Tempo schreitet die Produktentwicklung im Multilayer-Fußboden-Segment voran. Durch die wachsende Auswahl an Werkstoffen und Aufbauformen wird der Markt für MMF-Produkte immer vielfältiger... weiter

Montag, 27. März 2017, 14:30 Uhr
MMFA

Falquon als Hersteller neu dabei

Der Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge (MMFA) in Bielefeld wächst: Der Fußbodenhersteller Falquon ist als ordentliches Mitglied beigetreten, neu als außerordentliche Mitglieder hi... weiter

Freitag, 04. November 2016, 08:55 Uhr
MMFA

Branchennetzwerk um drei Mitglieder verstärkt

Der MMFA - Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge e.V. aus Bielefeld  freut sich über weitere Akteure in seinem Netzwerk: Die Designflooring GmbH und der Fußbodenhersteller Jame... weiter

Mittwoch, 24. September 2014, 09:05 Uhr
MMFA

Erfolgreicher Branchen-Workshop in Köln

Gut besucht war das erste Fortbildungs-Seminar 'Mehrschichtig modulare Fußbodenbeläge - Die Zukunft aller Bodenbeläge?' des MMFA – Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge in Köln. Fast 8... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos