Name:

Sonderschau "Universal Rooms"

Ort:

Altenpflege 2019, Messe Nürnberg

Datum:

02. April 2019 09:30 Uhr

Web

Freitag, 29. März 2019, 12:10 Uhr
Altenpflege 2019

Premiere für Sonderschau "Universal Rooms"

Das Messezentrum Nürnberg ist vom kommenden Dienstag bis Donnerstag, 2. bis 4. April 2019, der Treffpunkt der Pflegebranche. Rund 700 Aussteller präsentieren auf der Altenpflege 2019 neueste Entwicklungen, Trends, Dienstleistungen und Produkte für die stationäre und ambulante Pflegewirtschaft. Nachdem die Messe 2018 in Hannover stattfand, kehrt sie 2019 turnusmäßig nach Süddeutschland zurück. Die Altenpflege ist für die Branche die führende Veranstaltung und umfasst die Bereiche Pflege & Therapie, Beruf & Bildung, IT & Management, Verpflegung & Hauswirtschaft sowie Raum & Technik.

Zu den tragenden Säulen der Messe gehört zum nunmehr 5. Mal der Altenpflege Zukunftstag. Der dreitägige messebegleitende Kongress, Motto: „Gemeinsam stark!“, besticht durch ein facettenreiches Programm, welches die führenden Köpfe der Altenpflegebranche zusammenführt. Mehr als 80 Referenten halten rund 75 Vorträge und Workshops zu den wichtigsten Themen und Entwicklungen der Pflege. Im Rahmen des Kongresses findet auch der 8. Tag der Wohnungswirtschaft statt. Dort werden Trendthemen wie Service-Wohnen und Quartier genauer beleuchtet, wirtschaftliche Perspektiven ermittelt und politische Rahmenbedingungen diskutiert. Darüber hinaus bietet der Tag der Wohnungswirtschaft eine Plattform für Verantwortliche von Wohnungswirtschaft und Pflegeeinrichtungen, für Architekten, Planer, Banken, Kommunen und Projektentwickler, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

"Service-Wohnen" ist auch der Schwerpunkt des neuen Bereiches „Fokus Universal Rooms“, in dem es um das Leben und Wohnen im Alter unter optimalen Bedingungen geht. "Universal Rooms" beschäftigt sich mit der ganzheitlichen Gestaltung von Service Wohnen-Appartements. arcade begleitet das von Designer Oliver Conrad entwickelte und kuratierte Konzept. Fakt ist: Im Mix der Versorgungsformen für das Wohnen im Alter hat sich das Service Wohnen zu einem attraktiven Segment innerhalb der Immobilienbranche entwickelt. Nicht nur Betreiber stationärer Pflegeeinrichtungen erweitern ihr Angebot für Menschen, die auch im Alter Wert auf ein hohes Maß an Selbständigkeit, autonomes Leben sowie anspruchsvolles Wohnen legen. Entsprechend hoch ist auch die Zahl der Projektentwickler und Investoren, die diesen Markt mit seinem großen Wachstumspotenzial für sich entdecken.

Auf der Altenpflege zeigen ausgewählte und renommierte Partner der Möbel- und Einrichtungsindustrie wie Küchenhersteller Schüller, Villeroy & Boch, Bodenhersteller Amtico, die Bettenprofis Loddenkemper und Femira sowie die Bad-Entwickler Alcomel aus Belgien und viele andere anhand einer komplett ausgestatteten, 70 qm großen Wohnung, wie ein zukunftsorientiertes Ambiente für den Wachstumsmarkt des Wohnens im Alter aussehen kann.

Designer und Architekt Oliver Conrad weiß, „dass es in Zukunft darum gehen wird, alles wegzulassen, was nach Alter und Handicap aussieht.“ Sein besonderes Augenmerk legt Conrad deshalb auch auf eine zeitgemäße, nicht stigmatisierende Gestaltung des Service Wohnen-Appartements. Begleitet wird die Sonderschau von geführten Messerundgängen sowie Vorträgen renommierter Experten zum Thema Wohnen im Alter.

Lesen Sie in der aktuellen arcade unseren ausführlichen Vorbericht zu Sonderschau "Universal Rooms". Sie möchten arcade abonnieren? Hier geht's zum Shop: https://shop.holzmann.de/de/abonements/arcade

Alle Informationen zur Messe unter www.altenpflege-messe.de

Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos