Mittwoch, 12. Juni 2019, 08:50 Uhr
Legamaster und HPI School of Design Thinking

Gemeinsame Design Challenge im Sommersemester 2019

Legamaster, der auf visuelle Kommunikation spezialisierte Geschäftsbereich der Edding AG, hat den Abschluss eines Zweijahresvertrags mit der HPI School of Design Thinking (HPI D-School) in Potsdam bekannt gegeben. Den Auftakt der Co-Innovationspartnerschaft bildet eine gemeinsame Design Challenge im Sommersemester 2019.

Seit Mitte Mai arbeiten Studenten der HPI D-School im Rahmen ihrer Design Thinking-Studien, einem zweisemestrigen, innovationsorientierten Kurs, an einer Design-Aufgabe (Challenge) von Legamaster. Im Rahmen dieser Challenge sollen zwei multidisziplinäre Teams das Erleben von Zusammenarbeit für Mitarbeiter im Unternehmensbereich neu gestalten, indem sie die Konzepte der Design Thinking-Methodik anwenden.

Ulrich Weinberg, Direktor der HPI D-School, erklärt: „Uns war sofort klar, dass die HPI D‑School und Legamaster wunderbar zusammenpassen. Wir freuen uns sehr, Legamaster als Partner an Bord zu haben, da beide Organisationen das gemeinsame Ziel verfolgen, ein nachhaltiges Kooperationserlebnis für unsere Projektpartner, Teilnehmer und Kunden zu schaffen, und wir sind sicher, dass der visuelle Teil der Kommunikation dabei eine sehr wichtige Rolle spielt.“

Zusätzlich zu der Design Challenge haben Legamaster und die HPI D-School vereinbart, eine langfristige technologische Zusammenarbeit zum Aufbau von Know-how einzugehen, da visuelle Kommunikation eine wichtige Rolle in der Methodik des Design Thinking spielt. Im Mittelpunkt aller Innovationsprozesse steht dabei der Mensch, und die permanente Visualisierung von Ideen durch die Teammitglieder weckt die Kreativität und fördert die Interaktion.

„Wir sehen die Partnerschaft mit der HPI D-School als ausgezeichnete Gelegenheit, noch besser zu verstehen, wie visuelle Kommunikationsmittel heute eingesetzt werden, und was in Zukunft gebraucht wird, wenn es um eine reibungslose und stressfreie Zusammenarbeit geht. Wir glauben fest an die Kombination von analogen und digitalen Tools und freuen uns jetzt schon darauf, gemeinsam mit den Teams an der HPI D-School neue Lösungen zu entwickeln“, ergänzt Danielle Bazuin, Managing Director bei Legamaster International B.V.

Die HPI School of Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut (www.hpi.de) in Potsdam gehört zusammen mit Partnerinstituten an der Stanford University, der University of Cape Town und in Kuala Lumpur zum internationalen D-School-Netzwerk. Die HPI D-School ist die erste Innovationsschule in Europa, die eine akademische Ausbildung in „Design Thinking“ anbietet, einem neuartigen, teamorientierten Ansatz zur Entwicklung innovativer Ideen in allen Lebensbereichen, der den Mensch in den Mittelpunkt stellt.
Legamaster (www.legamaster.de) entwickelt und produziert seit mehr als 60 Jahren visuelle Präsentations- und Kommunikationsmittel wie Whiteboards, Flipcharts und Zubehör. Außerdem ist Legamaster ein Marktführer und Vordenker bei digitalen Präsentationsmitteln wie interaktiven Touchscreens und e-Boards. Legamaster ist ein Geschäftsbereich der edding AG, des führenden Herstellers von hochwertigen Markern und Schreibgeräten.







Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos