Mittwoch, 10. Juli 2019, 16:20 Uhr
Tecta

Bauhaus-Ausstellung im neu eröffneten Kragstuhlmuseum

Zum Bauhaus-Jubiläumsjahr präsentiert Tecta eine Ikone, die seit zwei Jahren neu gestaltet und konzipiert wurde: Das Tecta Kragstuhlmuseum in Lauenförde. Es zeigt rund 500 Exponate, die dem Thema des schwebenden Sitzens gewidmet sind. Einem Jahrhundert-Thema, wie Bauhaus-Gründer Walter Gropius treffend formulierte, "die Schwerkraft der Erde in Wirkung und Erscheinung schwebend überwinden". Zu sehen ist eine Ausstellung, die sich vor den internationalen Design-Sammlungen nicht verstecken braucht und vor allem durch eines lebt: das Engagement ihrer Initiatoren.

Das Tecta Kragstuhlmuseum ist ein Beispiel dafür, dass Museen mit ungewöhnlichen Designsammlungen auch in der Provinz bestehen können. Seit zwei Jahren umgebaut, jetzt neu eröffnet, erzählt es von der genialen Erfindung und Evolution des Kragstuhls und seinem Jahrhundert-Thema: der Kunst des Schwebens und des hinterbeinlosen Sitzens. Ganz so wie El Lissitzky, einer der maßgeblichen Gestalter der Moderne, unterstrichen hat: "Unsere Architektur rollt, schwimmt, fliegt. Es kommt das Schweben, Schwingen."

Die lichte, gläserne Architektur des britischen Architekten Peter Smithson bildet den Rahmen dieses außergewöhnlichen Museums, das nicht nur 500 Exponate zur Designgeschichte des hinterbeinlosen Sitzens zeigt, sondern eine Verschmelzung zwischen Innen und Außen bildet. Einem angelegten Landschaftspark, der Tecta-Manufaktur und den drei Museumshallen, die durch einen Schienenstrang verbunden sind.

Medienstationen und iPad-Guides, Filme und Interviews machen die Geschichten hinter den Exponaten erlebbar. Persönliche Begegnungen, Recherchen und Entwicklungen mit den einzelnen Gestaltern; Freundschaften zu Nachfahren und Familien, die bis ins Heute währen. Ein außergewöhnliches Museum, das Einblicke in das Schaffen der großen Gestalter des letzten Jahrhunderts offenbart, die mit Tecta eng zusammengearbeitet haben – von Walter Gropius, Marcel Breuer und Mart Stam bis zu Jean Prouvé.




Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 05. Januar 2018, 13:30 Uhr
Tecta

Gespräche mit Gestaltern

Neue Produkte und junges Denken treffen auf alte Bauhaus-Schule: Bei Getränken und Fingerfood begrüßt Tecta am Montag, 15. Januar, zwischen 11 und 12.30 Uhr in der Halle 3.2., Stand F040 der imm co... weiter

Dienstag, 04. Juli 2017, 11:45 Uhr
Tecta

Kragstuhlmuseum neugestaltet

Es liegt an den geschwungenen Ufern der Weser und ist für Designliebhaber ein echter Geheimtipp: das neugestaltete Kragstuhlmuseum in Lauenförde. Ein Gesamtkunstwerk, in dem Exponate stehen, d... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos