Name:

arcade@vitra

Ort:

Weil am Rhein

Datum:

27. September 2019 10:30 Uhr

Web

Donnerstag, 01. August 2019, 10:45 Uhr
Drei Fragen an Vitra-Trendscout Raphael Gielgen

"Die eigene Komfortzone immer wieder verlassen"

Am 27. September 2019 laden arcade und Vitra ­­zum ­Besuch nach Weil am Rhein ein. Neben einer Führung durch das ­Citizen Office sowie über den Vitra-Campus mit seinem einmaligen Ensemble zeitgenössischer Architektur, erwarten die Besucher zudem inspirierende ­Vor­träge zum Thema „New Work“. Mit dabei ist auch Vitra-Trendscout Future of Work Raphael Gielgen, der darüber sprechen wird, welche Auswirkungen Megatrends auf die Arbeit im Büro haben und wie Unternehmen Zukunftsbilder entwickeln können, die Orientierung geben. Er ist rund um den Globus unterwegs, immer aktuellen Trends auf der Spur, die er dann in die Arbeitswelten der Zukunft überträgt. Wir wollten von dem umtriebigen Vielreisenden schon im Vorfeld der Veranstaltung wissen, wie Unternehmen sich auf die neuen Herausforderungen einstellen können.


Herr Gielgen, was ist für Sie derzeit das Spannende und Herausfordernde an der sich verändernden, globalisierten Arbeitswelt? 
Die kontinuierliche Erneuerung von Unternehmen ist sicher eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Unternehmen müssen sich fortlaufend die Frage stellen: Was müssen wir tun, um im Jahr 2029 noch relevant zu sein?

Für Unternehmen wird es gerade im Hinblick auf die sich rasant schnell verändernden Bedingungen im digitalen Zeitalter immer wichtiger, Zukunftsbilder zu entwickeln. Wie kann das gelingen?
Unternehmen müssen neugierig bleiben, sich Dinge anschauen, die nicht immer unmittelbar mit dem aktuellen Geschäftsmodell zu tun haben. Man muss die eigenen Komfortzonen immer wieder verlassen und die eigene Rolle hinterfragen. 

Werden zukünftig die permanente Veränderung und agiles Handeln für Unternehmen die einzigen Konstanten sein?
Als Unternehmen muss man sowohl bewahren als auch hinterfragen können. Man braucht Rebellen, die Neues entstehen lassen und gleichzeitig diejenigen, die Werte fördern und kultivieren.

Die Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) erkennt die Teilnahme an arcade @ Vitra als Fortbildung (2,5 Unterrichtsstunden) an.

Sie möchten beim Vitra-Tag dabei sein? Hier gehts zur Anmeldung: https://www.holzmann-events.de/arcade-vitra/














Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos