Donnerstag, 08. August 2019, 08:30 Uhr
Alex Lake Zürich

Erfrischende Oase am Zürisee - mit Kreuzfahrt-Feeling

Nicht nur Stadtbewohner, die selbst keinen (größeren) Garten besitzen, genießen im Urlaub und auf Reisen eine natürliche Umgebung mit viel Grün - und bestenfalls auch mit Wasser. Als wunderschöne City Oase für Luxusliebhaber, Erholungssuchende und Erlebnis-Enthusiasten hat jetzt direkt am westlichen Ufer des Zürisees das Boutiquehotel "Alex Lake Zürich" eröffnet. Es verfügt nicht nur über eine echte Pole Position, sondern überrascht zudem mit einem nachhaltigen Design, das an elegante Kreuzfahrtschiffe erinnert, vorrangig gestaltet in Blau-, Creme- und Kupfertönen. 

Gordon Campbell Gray, Gründer der privatgeführten und der Audeh Group angehörigen Luxushotelgruppe, die aktuell fünf Häuser zum Portfolio zählt, bringt damit erstmals eine Hotelperle in die Schweiz. Wie bei den Schwester-Häusern steht beim "Alex Lake Zürich" in punkto Design Individualität und der Bezug zur Destination im Vordergrund. Nur acht Kilometer vom Züricher Stadtzentrum entfernt, ist ein hochmodernes und individuelles Konzept entstanden, das sich harmonisch in die Umgebung einbettet. Stein und Glas sind die Materialen, die die Gestaltungslinie des Mitglieds der "Small Luxury Hotels of the World", mit seinen 44 Studios & Penthäusern ausmachen. Die renommierten und vielfach ausgezeichneten Schweizer Architekten Marazzi+Paul brachten ihre urbane Handschrift ein, während die Spezialisten von Brady Williams Studios in London das Interieur geplant und die entsprechenden Möbel exklusiv vom portugiesischen Designerteam Ozo Living fertigen ließen. Originalität und Komfort stehen hierbei über vergänglichen Stil-Trends.

Das Restaurant "The Boat House" offeriert regionale und mediterrane Raffinessen - getoppt vom anspruchsvollen Interieur und der beeindruckenden Terrasse am Wasser mit spektakulärem Blick auf den See. Besonderes Highlight ist der private Zugang zum See, den Hotelgäste ungestört für ein Bad im erfrischenden Zürisee nutzen können. Ein exklusiver Anlegesteg für das hoteleigene Boot ermöglicht den Gästen einen Service der besonderen Art, um eine Seerundfahrt zu machen oder sich bequem zu Wasser in die Stadt bringen zu lassen.

Der Einklang mit der umliegenden Natur ist nicht nur in Sachen Design ein Anspruch. Nachhaltigkeit ist eine weitere Säule, auf die Gordon Campbell Gray bei seinen Hotels setzt: So ist das "Alex Lake Zürich" nach den Richtlinien des Schweizer Lables Minergie erbaut und wird beispielsweise mit Seewasser sowohl beheizt als auch gekühlt. Auch die Körperpflegeprodukte bestehen zu 100 Prozent aus organischen sowie rein natürlichen Inhaltsstoffen und sind in Glasflaschen abgefüllt, um Abfall bestmöglich zu reduzieren. So werden u.a. biologisch abbaubare Trinkhalme oder kompostierbare Müllbeutel genutzt.

General Manager Olivier Gerber, der das Opening seit Ende 2018 vorbereitet hat: „Wir freuen wir uns, dass nun aus dem Testlauf Wirklichkeit wird. Ab sofort begrüßen wir hier Gäste, die Wert auf feines Design legen, den Blick auf den Zürisee lieben und kosmopoliten Lifestyle schätzen. Die Lage direkt am Wasser ist ein Geschenk. Wo sonst kann man schon vor dem Frühstück noch schnell in den See springen?“

Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos