Freitag, 06. September 2019, 14:00 Uhr
Warsaw Home Expo

Viel Rückenwind für die 4. Ausgabe

Die Warsaw Home Expo in Polens Hauptstadt hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer festen Größe entwickelt. Die positive Stimmung möchte Kasia Ptak, Gründerin und CEO der Messe, nutzen und Warschau "zum Treffpunkt für Liebhaber guten Designs" machen. Ziel für die vierte Ausgabe, die von 3. bis 6. Oktober stattfindet, ist es die starken Vorjahreszahlen zu toppen. 2018 kamen über 67.000 Besucher, darunter über 22.200 aus 65 Ländern, um sich darüber zu informieren, was die 623 Austeller, darunter 119 aus dem Ausland, zu bieten hatten.

Aussteller und zugleich Partner der aktuellen Einrichtungsmesse sind beispielsweise Magis und Moroso. Doch auch sonst kann sich die Ausstellerliste für die Home Expo, die die Bereiche Möbel, Dekoration, Küche, Beleuchtung, Textilien, Tapeten, Bodenbelag, Smart Home und Sicherheit abdeckt, sehen lassen. Das Heimspiel nutzen zahlreiche polnische Hersteller, doch auch aus Deutschland sind namhafte Unternehmen mit von der Partie wie Rolf Benz, Bora, Raumplus, Gira und Jung, zudem Pedrali, Treca Paris und viele andere.

Ambitioniert ist das Rahmenprogramm mit dem polnischen Design Festival, das lokalen Designern und anderen Künstlern eine Bühne bietet, und dem Design Forum, einem Ort, an dem Besucher sich vier Tage über Trends austauschen und diskutieren und in angenehmer Atmosphäre Networken können. Kurator ist Trendscout Michal Mazur, der „I’am“ als Motto gewählt hat. Ziel ist es Menschen in den Fokus zu rücken. „Designer, Architekten, Hersteller und Produzenten, die ihre wunderschön gestalteten Möbelstücke präsentieren und diejenigen, die die Messe besuchen, um gut gestaltete Möbelstücke zu finden, die ihr Interieur aufpeppen könnten. "Menschen sind der Grund, warum wir das alles tun“, so Kasia Ptak.

 


Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos