Donnerstag, 19. September 2019, 10:30 Uhr
Fakultät für Holztechnik und Bau

TH Rosenheim holt sich weibliche Power aus der Industrie

Weibliche Verstärkung aus der Industrie für die Fakultät für Holztechnik und Bau der Technischen Hochschule Rosenheim: Martina Zurwehme konnte als Professorin für das Lehrgebiet „Produktentwicklung,- management, Marketing und Vertrieb von Möbeln und Holzzulieferprodukten“ gewinnen. Mit Prof. Zurwehme kommt nicht nur weibliche Ingenieurspower, sondern auch über 15 Jahre Industrieerfahrung nach Rosenheim. Die gebürtige Hessin ist eine der seltenen Fachfrauen der Holzbranche mit einem Schwerpunkt in der Möbelindustrie. Nach ihrem Ingenieursstudium an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe hat sie sich Prof. Zurwehme in leitenden Positionen unterschiedlicher Industrieunternehmen verdient gemacht.

Zu ihrer Expertise zählen die strategische Ausrichtung von Strukturen und Prozessen in produzierenden Unternehmen. In diesem Sinne hat Zurwehme als Impulsgeberin namhafte Unternehmen wie Hülsta, König + Neurath und VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken durch Produktentwicklungsprojekte und Vermarktungsoffensiven erfolgreich vorangebracht. „Meine Praxiserfahrungen verdeutlichen auf wertvolle Art und Weise, wie allgemeine, theoretische Grundlagen in einen unternehmensstrategischen Kontext eingebettet werden müssen, um Erfolge zu generieren“, erklärt Prof. Zurwehme. „Denn das Besondere entsteht in der Vereinbarung von Dingen, von denen man dachte, dass sie nicht zusammen passen. Hierzu braucht es gleichermaßen Wissen, Erfahrung und die Freude an Visionen.“

Sie betont: „Ich möchte die nächste Generation angehender Ingenieurinnen und Ingenieure zielführend das zwingend notwendige theoretische Fundament lehren und über eine praxisbezogene Umsetzungsanleitung für die Wirtschaft qualifizieren. So gelingt es, der Zukunft in der Holztechnik eine Form zu geben.“ Sie hält es gerade heute für essenziell wichtig, dass Produkte in jeglicher Hinsicht nachhaltig gedacht und konzipiert werden.

„Wir schätzen die Entscheidung von Martina Zurwehme sehr, einen Karrierewechsel zugunsten der Bildung junger Menschen vorzunehmen“, sagt TH-Präsident Prof. Heinrich Köster. „Wir sind froh, sie für Rosenheim gewonnen zu haben. Mit ihrer Berufung sind wir uns sicher, sowohl für die Lehre als auch für Forschungsprojekte mit der Wirtschaft eine der Besten ihres Faches gewonnen zu haben.“

Neben Prof. Martina Zurwehme hat auch Prof. Dr. Markus Gretz am 1. September die Lehre an der TH Rosenheim aufgenommen. Prof. Dr. Gretz lehrt ab dem kommenden Wintersemester Baustoffkunde an der Fakultät für Holztechnik und Bau. Prof. Dr. Gretz leitete zuletzt die Forschungs- und Entwicklungsabteilung Trockenmörtel bei der Uzin Utz AG.

Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:30 Uhr
GET Nord

Lösungen für altersgerechten Wohnkomfort

Barrierefreie Bäder sind bereits heute ein Komfortmerkmal und die Nutzung von unterstützenden Assistenzsystemen ist im häuslichen Umfeld vielfach ebenso normal wie im Auto. Je älter die Menschen... weiter

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:30 Uhr
Destatis

Baupreise für Wohngebäude weiter gestiegen

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland lagen im November 2018 um 4,8 % über dem Stand im November 2017. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) we... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos