Donnerstag, 07. November 2019, 10:15 Uhr
Waldmann und Bridgemaker

Start-up für den Office Analytics Markt gegründet

Mit dem gemeinsam geegründeten Start-up Liz Smart wollen Waldmann und Bridgemaker den Büroalltag umkrempeln: Die von der Schwarzwälder Leuchtenmarke hergestellten smarten Stehleuchten erfassen mit eingebauter Sensorik Auslastung, Klima und Lärm an Arbeitsplätzen. Diese Daten werden mittels Software ausgewertet und eröffnen so neue Möglichkeiten digitaler Services. Eine ausgeklügelte datenbasierte Produktpalette mit dem Namen "Litx" ergänzt den Smart Office Markt und soll für Wohlbefinden am Arbeitsplatz sorgen. Für die Gründung von Liz holte Waldmann den erfahrenen Company Builder Bridgemaker aus Berlin ins Boot. Die Berliner steuern mit ihrem aus Innovatoren, Gründern und Tech-Experten bestehenden Team, Entwicklungs-Know-How bei.


Für die Erweiterung des Geschäftsfeldes wurde bei Waldmann eigens die Position eines Chief Digital Officers ins Leben gerufen. Besetzt wurde sie mit dem Licht- und Digitalisierungsexperten Dr. Thomas Knoop. Er betont Eleganz, Sicherheit und Praktikabiliät des Konzepts: „Die Daten werden sicher per Bluetooth übertragen. Bei anderen Lösungen müssen Gebäude teuer zum Smart Building nachgerüstet werden. Unser System funktioniert als Plug and Play in jedem Gebäude. Durch die Auswertelogik werden Services möglich, die stets die Bedürfnisse der Menschen in einer Arbeitswelt 2.0. im Fokus haben.“ Mit der Gründung von Liz ist der erste wichtige Schritt in Richtung Office Transformation vollzogen. Christoph Waldmann, Leiter Marketing & Kommunikation bei Waldmann, hebt die strategische Tragweite des Projektes hervor: “Liz ist unsere Gallionsfigur, die die Waldmann Group in die Zukunft führen wird. Schon in wenigen Jahren werden die Daten, die unsere smarten Leuchten generieren für unsere Kunden genauso wichtig sein, wie das Licht mit dem sie die Büros erleuchten.”

Schummrige, schlecht ausgeleuchtet Büro-Ecken, stickige Luft und das Gerangel um den Temperaturregler sollen dank Liz der Vergangenheit angehören. Die smarte Leuchte ist mit Sensoren ausgestattet, die verschlüsselt Daten übermitteln. Sie benötigt lediglich eine Steckdose als Anschluss und ist somit flexibel einsetzbar. Mit “Litx Admin” kann der Workplacemanager Auslastung der Arbeitsplätze, Luftfeuchtigkeit, Lärmpegel uvm. jederzeit abrufen und analysieren. In der App “Litx Finder” können Mitarbeiter wiederum Arbeitsplätze finden und buchen, Push-Benachrichtigungen zur aktuellen Auslastung abonnieren und somit ihren Tagesablauf effizient und stressfrei planen. Das Wohlbefinden der Menschen steht bei der Entwicklung aller Produkte im Fokus, denn eine angenehme Arbeitsatmosphäre führt zu höherer Motivation, mehr Leistung und weniger krankheitsbedingter Ausfälle. “Office Transformation ist eine ganzheitliche Aufgabe, die wir mit einer breiten Servicepalette abdecken. Das Sammeln der Sensorendaten, ihre Analyse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen gehören genauso dazu wie Hard- und Softwareprodukte.”, führt Peter Bannert, CEO des jungen Startups, die Leistungen von Liz auf.

Der offizielle Produkt-Launch findet auf der Light + Building 2020 in Frankfurt am Main statt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 18. August 2017, 10:05 Uhr
Louis Poulsen

Limitierte Sonderedition angekündigt

Aufgepasst: Nur vom 1. November bis 31. Dezember wird eine limitierte Sonderedition der Louis Poulsen-Leuchte ‚PH 3 1/2-3‘ in bernsteinfarbenem Glas erhältlich sein. Poul Henningsens Original von 1... weiter

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 09:00 Uhr
Hera

Alexander Abke übernimmt das Ruder

Hera wird ab Januar 2017 von Alexander Abke in dritter Generation weitergeführt. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens hat Abke Erfahrungen in einem renommierten Unternehmen der Elektr... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos