News huge 9 sento sospeso bronze
Donnerstag, 05. März 2020, 15:35 Uhr
20 Jahre Occhio

Vom deutschen Leuchtensystem zur internationalen Lifestyle-Marke

Occhio steht für Design, hohe Lichtqualität und ‚joy of use‘. 1999 von Axel Meise gegründet, startete das Unternehmen mit einer ebenso einfachen wie revolutionären Idee: Ein in Design und Lichtqualität durchgängiges Leuchtensystem zu schaffen, das für jede räumliche Anforderung die optimale Lösung bietet – und den Menschen so zum Lichtgestalter seines Lebensraums werden lässt. Heute gehört Occhio zu den innovativsten und wachstumsstärksten Unternehmen und hat sich zur Lifestyle-Marke entwickelt.

Licht faszinierte Axel Meise schon immer. Früh machte er diese Leidenschaft zu seiner Profession. Der Antrieb des gebürtigen Düsseldorfers: Die Kraft des Lichtes nutzen, um mit ihr die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und ihnen ganz neue Möglichkeiten der Lichtgestaltung zu eröffnen. Als Student und später als Designer und Lichtgestalter ist sein Ziel, seinen Kunden ein in Design und Lichtqualität ganzheitliches Konzept zu bieten – und ist frustriert von dem, was der Markt anzubieten hat: Er findet viele Einzellösungen in unterschiedlichen Stilen, Oberflächen und Lichtqualitäten, aber kein durchgängiges System. Aus diesem Manko entwickelt der Autodidakt eine Vision – und eine Idee mit Potential: das "Occhio-body-head"-Leuchtensystem. 

2008 eröffnet er den ersten Flagshipstore in München. Mit einem skalierbaren PoS-Konzept, das in Deutschland und Österreich bei über 300 Handelspartnern umgesetzt wird, erreicht Occhio einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte und wird zum Marktführer in Deutschland. Außerhalb Europas agiert Occhio in Märkten wie China, Indien und Russland mit wachsendem Erfolg. Im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie eröffnet Occhio im Herbst 2019 gemeinsam mit Partnern erste Occhio-Stores in Guangzhou und Mumbai.

Axel Meise: "Für mich ist die Zukunft des Lichts immer mit einem Mehrwert für den Anwender verbunden. Mit dem LED-Zeitalter eröffnen sich neue technologische Möglichkeiten, die in der Vergangenheit kaum denkbar gewesen wären. Bei Occhio nutzen wir diese Möglichkeiten umfassend und schaffen so eine ganz neue, intuitive und spielerische Interaktion mit unseren Leuchten und ihrem Licht. Ich bin davon überzeugt, dass gutes Licht einen immer wichtigeren Teil zur Lebensqualität beitragen wird. Wir nennen das eine neue Kultur des Lichts!“







Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 27. Februar 2019, 12:20 Uhr
Occhio

Geschäftsführung verstärkt

Das Münchner Designleuchten-Unternehmen Occhio startete mit Lutz Coelen als neuem Mitglied der Geschäftsführung - neben CEO Axel Meise - ins neue Jahr. Coelen verantwortet das operative Geschäft ... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos