Mittwoch, 25. März 2020, 08:30 Uhr
spoga+gafa 2020

Hält am September-Termin fest

Aktuell geht die Koelnmesse davon aus, dass die spoga+gafa wie geplant vom 6. bis 8. September in Köln über die Bühne geht. Man habe die Lage im Blick, die Vorbereitungen auf die – in knapp sechs Monaten stattfindende – Messe laufen aber auf Hochtouren. Trotz der Corona-Krise haben sich bereits Unternehmen aus 64 Ländern registriert, was einem Anmeldeplus im Vorjahresvergleich von acht Prozent entspricht. In den Fokus der Ausstellung soll in diesem Jahr das Leitthema „Nachhaltige Gärten“ rücken. Dazu plant die Messe, im Vorfeld und auf dem Branchen-Event zusammen mit den Ausstellern nachhaltige Produkte und mehrwertstiftende Ideen für die Bedürfnisse der Grünen Branche zu präsentieren. Spezielle Vorträge und Produktschauen sowie themenspezifische Gelände- und Umgebungstouren stehen außerdem auf dem Programm.

Registriert haben sich u.a. bereits: Artevasi, Biohort, Capi Europe, Edeco, Edelman, Elho, Emsa, Fiskars, Gardena, Glatz, Gloria, Hartman, Intex, Kaemingh, Kettler Home & Garden, Koopman, Napoleon, Nardi, Rösle, Scheurich, Sieger, Severin, Traeger Grill, van Esschert Design, Weber-Stephen, Westland und G. Wurm.

Sollte die Messe aufgrund des Corona-Virus doch verschoben oder abgesagt werden, erstattet die Koelnmesse die bereits bezahlten Besucher-Tickets zurück. Aussteller, die am neuen Termin nicht teilnehmen wollen, erhalten die an die Koelnmesse geleisteten Zahlungen zurück. Die Partner der Messe werden im zweiten Halbjahr frühzeitig über etwaige Tendenzen informieren.

Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 18. Juni 2020, 14:10 Uhr
spoga+gafa 2020

Setzt auf Besucher aus Europa

Klares Statement für die spoga+gafa 2020 - Catja Caspary, Geschäftsbereichsleiterin Messemanagement, und Stefan Lohrberg, Director spoga+gafa, wenden sich mit offenen Worten an die Branche: „Zei... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos