News huge 1.preis gmp bahnhof elbbruecken1  marcus bredt
Freitag, 18. Dezember 2020, 09:00 Uhr
BDA

Ausgezeichnet! Hamburgs beste Bauten

Trotz Corona konnten auch in diesem Jahr wieder die besten Hamburger Bauten mit dem renommierten BDA Hamburg Architektur Preis und dem BDA / Hamburger Abendblatt Publikums Architektur Preis 2020 ausgezeichnet werden.
Mit den beiden Preisen will der BDA Hamburg vorbildliche Bauten, die in den vergangenen zwei Jahren im Raum Hamburg entstanden sind, würdigen und herausstellen sowie Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur setzen. Ausgezeichnet werden Architekturschaffende zusammen mit ihren Bauherr*innen für das gemeinsam geschaffene Werk. Die Preisträger*innen erhalten eine Urkunde und alle preisgekrönten Bauten werden umfassend im Internet und in einer Katalogdokumentation der Öffentlichkeit vorgestellt. Durch Corona und die besonderen Umstände in diesem Jahr ist der Preis erstmals digital verliehen worden. Die Preisverleihung wird in einem kurzweiligen Film festgehalten. Ebenso hat ein Filmteam die Juryarbeit begleitet und die ausgezeichneten Bauprojekte dokumentiert. Die Jury wählte aus 83 Bewerbungen der Baujahre 2018 – 2020 aus dem Großraum Hamburg drei gleichrangige Preise im 1. Preisrang, sechs gleichrangige Preise im 2. Preisrang sowie sieben gleichrangige Preise im 3. Preisrang. Außerdem zeichnete sie 19 Bauten mit einer Würdigung aus.
Zur Jury gehörten: Martina Bauer, Architektin, Berlin, Till Briegleb, Journalist, Hamburg, Prof. Dietrich Fink, Architekt BDA, München (Juryvorsitz), Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor, Hamburg, Prof. Mikala Holme Samsøe, Architektin MAA, München.

Die drei gleichrangigen BDA Hamburg Architektur Preise 2020 (1. Preisrang) gingen an:

Großmarkt Theater Pavillon
Architekturbüro: Carmody Groarke, London
Bauherr: Mehr! Theater, Hamburg

U- und S-Bahnhof Elbbrücken (Bild)
Architekturbüro: GMP · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg
Bauherrinnen: U-Bahnhof und Skywalk: Hamburger

Wohn- und Geschäftshaus Schulterblatt
Architekturbüro: LH Architekten Landwehr Henke + Partner mbB, Hamburg
Bauherrin: NM Nord-IMMO Management GmbH & Co. KG

Der BDA / Hamburger Abendblatt Publikums Architektur Preis 2020 geht an:

Waterworks Falkenstein
Architekturbüro: BIWERMAU Architekten BDA, Hamburg
Bauherrschaft: Denkmalgerechte Sanierung / erweiterter Rohbau: Waterworks Falkenstein GbR, Stephanie Siewert / Andreas Hanitsch, Ausbauten: diverse private Bauherren

Der 2. Publikums Architektur Preis wurde für das Bauwerk „Großmarkt Theater Pavillon“ an Carmody Groarke, London und ihren Bauherren Mehr! Theater, Hamburg vergeben.
Den 3. Publikums Architektur Preis erhielten GMP · Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg und ihre Bauherrinnen Hamburger Hochbahn AG und DB Station & Service AG für den „U- und S-Bahnhof Elbbrücken“.

Mehr Infos, Filme sowie die Begründungen der Jury: www.bda-hamburg.de














Das könnte Sie auch interessieren...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos