Dienstag, 23. Februar 2021, 11:00 Uhr
Gastgewerbe

Umsatz 2020 fast 40% niedriger als 2019

Die Auswirkungen des Lockdowns auf das Gastgewerbe in Deutschland sind dramatisch. So hat die Branche im Jahr 2020 real (preisbereinigt) 39,0 % weniger umgesetzt als 2019. Damit war der Rückgang rund 1 Prozentpunkt stärker als nach der Schätzung des Jahresergebnisses, so das Statistische Bundesamt (Destatis). Der Gastgewerbeumsatz im Dezember 2020 fiel gegenüber November 2020 nach Kalender- und Saisonbereinigung real (preisbereinigt) um 14,7 % und nominal (nicht preisbereinigt) um 14,3 %. Der Umsatz lag damit real (kalender- und saisonbereinigt) 72,0 % unter dem Niveau vom Februar 2020, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland.  


Auch der Vergleich zum Vorjahresmonat zeigt die Auswirkungen des andauernden Lockdowns deutlich: Gegenüber Dezember 2019 war der Gastgewerbeumsatz im Dezember 2020 real 72,3 % und nominal 70,8 % geringer. Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen erzielten im Vergleich zum Dezember 2019 real 83,4 % niedrigere Umsätze. In der Gastronomie fiel der Umsatz gegenüber Dezember 2019 real um 66,8 %. Innerhalb der Gastronomie lag der reale Umsatz der Caterer im Dezember 2020 um 44,3 % unter dem Wert des Vorjahresmonats.

Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 03. Juni 2020, 09:00 Uhr
Gastgewerbe

Drastische Umsatzeinbußen im März

Das war leider zu erwarten: Die Corona-Pandemie führte im März 2020 zu drastischen Umsatzeinbußen in Hotels und Gaststätten. Ab dem 18. März waren Übernachtungen touristischer Gäste in Hotels ... weiter

Dienstag, 21. April 2020, 16:15 Uhr
Gastgewerbe

Im Februar noch ohne Corona-Effekt

Im Februar 2020 hatte die Corona-Pandemie noch keine eindeutigen Effekte auf das Gastgewerbe in Deutschland. Der Umsatz stieg in diesem Monat real (preisbereinigt) um 1,1 % gegenüber Febru... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos