Freitag, 30. April 2021, 12:21 Uhr
Interzum@home

Mattress Recycling Stage

In wenigen Tagen ist es so weit: Die Interzum@home, die digitale Ausgabe 2021 der internationalen Zuliefermesse Interzum für Möbelindustrie und Interior Design, startet am 4. Mai. Bis zum 7. Mai präsentieren sich dann auch die großen Namen der Matratzenindustrie auf der Mattress Recycling Stage powered by möbelfertigung. Innovationsstarke Unternehmen wie Auping, Agro International, BASF, Mattes & Ammann, Leggett & Platt, Recticel, Schlaraffia u.v.m. positionieren sich zum Thema Nachhaltigkeit und teilen Impulse, wie sich die Materialkreisläufe künftig besser schließen lassen. Denn: 35 Millionen Matratzen werden jedes Jahr allein in Europa entsorgt, nur ein Bruchteil davon kann effektiv recycelt werden. Hersteller und Zulieferer arbeiten mit Hochdruck an nachhaltigeren Produkten, geplante Änderungen im Kreislaufwirtschaftsgesetz befeuern die Entwicklung zusätzlich. Die Interzum@home greift dieses hochaktuelle Thema auf und holt in Kooperation mit dem B2B-Netzwerk möbelfertigung aus dem Ferdinand Holzmann Verlag die großen Namen der Matratzenindustrie auf die digitale Bühne.  

Auf der Mattress Recycling Stage erwarten Sie 21 Beiträge von insgesamt 27 Speakern aus sieben Ländern. Egal, ob Sie sich als stiller Zuhörer informieren oder Themen live im Chat diskutieren und sich vernetzen wollen: Registrieren Sie sich jetzt online und erleben Sie auf der Mattress Recycling Stage einen spannenden Mix aus Vorträgen, Interviews und Podiumsdiskussionen – kuratiert vom Team des Branchennetzwerks möbelfertigung.

Den Auftakt des Programms macht Martin Auerbach am 4. Mai um 10.00 Uhr. Im Interview mit möbelfertigung-Chefredakteur & Objektleiter Tino Eggert erklärt der Geschäftsführer des Fachverband Matratzen-Industrie e. V. was Circular Economy konkret für seine Branche bedeutet und welche Chancen und Herausforderungen im wachsenden Kreislaufwirtschaftsmarkt für Matratzen stecken.

Nehmen, verbrauchen, wegschmeißen. Seit Jahrzehnten wird die Matratze nach diesem Prinzip designt, gefertigt, entsorgt. Am Ende ihres Lebens landet sie meist auf der Deponie oder wird verbrannt. Höchste Zeit für ein Umdenken in der Branche, finden die Branchen-Kenner Inga Arling (Auping), Ronja Zoppke (Schlaraffia), Job Dröge (Innofa) und Uli Hammer (Müller Textil). Im Podiumsgespräch skizzieren die Experten mögliche Wege der Matratze in die Kreislaufwirtschaft aus Herstellersicht und geben Denkanstöße, wie sich das Thema partnerschaftlich industriebreit ausrollen lässt.

Die globale Perspektive auf das Thema Kreislaufwirtschaft liefert das englischsprachige Podiumsgespräch der Matratzenverbände am 5. Mai um 16:00 Uhr. Gemeinsam mit Jessica Alexander (National Bedding Federation), Frederik Lauwaert (European Bedding Industries Association) und Ryan Trainer (International Sleep Products Association) diskutiert Martin Auerbach vom Fachverband Matratzen-Industrie e.V. den Status Quo der einzelnen Länder beim Thema Matratzenrecycling.

Alternative Rohstoffe, technisch hoch komplexe Verfahren, langfristige Partnerschaften entlang der Wertschöpfungskette – das Megathema Kreislaufwirtschaft hat viele Facetten. Werner Moser, Direktor Verkauf und Prokurist beim Cradle-to-Cradle-Spezialisten Mattes & Ammann, zeigt auf, wie sich die Textil- und Matratzenbranchen jetzt aufstellen müssen, um fit für die Kreislaufwirtschaft zu werden und die notwendige Transformation im Sinne der Industrien mitzugestalten.

Dr. Sina Kummer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Umweltbundesamt (UBA) und präsentiert auf der Mattress Recycling Stage die Ergebnisse eines aktuellen Forschungsprojekts zur Entsorgung von Altmatratzen in Deutschland. In dem englischsprachigen Vortrag identifiziert sie die größten Hemmnisse bei der Verwertung von Altmatratzen. Dazu zählen der komplexe Matratzenaufbau, die Sammelstruktur, bei der das Eindringen von Feuchtigkeit nicht ausgeschlossen werden kann, die wirtschaftliche Konkurrenz zur energetischen Verwertung und unzureichende Absatzmärkte für die Wertstoffe. Dr. Kummer teilt Vorschläge für Maßnahmen zur Verbesserung der stofflichen Verwertung von Matratzen und steht dem Publikum für Fragen im Chat zur Verfügung.

Hier geht es zur Registrierung auf der digitalen Plattform Interzum@home.


Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 07. Mai 2021, 17:10 Uhr
Interzum@Home

Digitales Format wurde super angenommen

Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Über 10.000 Teilnehmer aus 132 Ländern besuchten in den vergangen Tage die interzum @home-Plattform, die heute (7. Mai 21) zu Ende ging. Die Veranstalter z... weiter

Dienstag, 04. Mai 2021, 09:52 Uhr
Interzum@home

Heute geht's los

145 Aussteller, mehr als 400 Produkte und insgesamt neun digitale Bühnen mit Programmen: Heute startet die digitale Interzum@home. Für die viertägige Veranstaltung haben sich die Messemacher ... weiter

Freitag, 30. April 2021, 14:57 Uhr
Interzum@home

Vorschau auf die virtuelle Bühne

Jede Menge innovativen Content zum Möbel- und Innenausbau von morgen verspricht die Interzum@home, die am kommenden Dienstag startet. Dies hat die heutige Pressekonferenz nochmals belegt. Vier ... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos