News_huge_tesch
Dienstag, 08. Juni 2021, 14:36 Uhr
Fabromont

Firmengründer und "Kugelgarn"-Erfinder Günter Tesch gestorben

Günter Tesch, Gründer der Fabromont AG in Schmitten (Schweiz), ist am 25. Mai 2021 im Alter von 98 Jahren gestorben. Sein Unternehmen ist vor allem für seine "Kugelgarn"-Bodenbeläge bekannt.

In Berlin geboren, ließ sich Günter Tesch in jungen Jahren zum Textilingenieur ausbilden. Nach dem Krieg zunächst viele Jahre im Teppich-Einzelhandel seines Vaters in Berlin-Moabit tätig, reizte es ihn, seine Ideen industriell umzusetzen. Im Schweizer Kanton Freiburg, der dringend Industrieansiedlung suchte, bot sich ihm eine Chance. Mit der Fabromont AG entwickelte er 1963 den ersten vollsynthetischen Nadelvlies-Bodenbelag. In den 80er Jahren gelang es Tesch, eines seiner vielen Patente in seine größte Erfolgsstory umzusetzen, nämlich wie man aus Fasern kugelartige Gebilde formen und diese zu einem strapazierfähigen Bodenbelag verarbeiten kann. Daraus wurde der Designklassiker "Kugelgarn".
Günter Tesch führte die Fabromont AG mit unermüdlichem Erfindergeist als Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates bis in die letzten Wochen seines langen Lebens, heißt es im Nachruf der Firma. Seine Aufgaben wird nun sein Sohn Wolfgang Tesch übernehmen, der seit über 20 Jahren ebenfalls im Unternehmen tätig ist – mit frischem Blick auf die Anforderungen, die Markt und Mitarbeitende an ein fortschrittlich geführtes Unternehmen heute stellen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 14. Mai 2020, 14:45 Uhr
Fabromont

Kugelgarn für Großeinsätze

Die Kooperative Regionalleitstelle West in Elmshorn ist die gemeinsame Leitstelle für Feuerwehr-, Rettungsdienst-, Krankentransport- und Katastrophenschutzaufgaben sowie die Landespolizei Schles... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos