News huge pi emea sustainability operators pellets wiltz  69  1
Dienstag, 30. November 2021, 15:23 Uhr
Tarkett

Asche wird zu CO2-negativem Rohstoff für Bodenbeläge

Tarkett und das schwedische Umweltunternehmen Ragn-Sells haben ein gemeinsames Projekt gestartet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von kohlenstoffnegativen mineralischen Füllstoffen für Vinylböden bis zum Jahr 2025. Dabei bilden Aschehaufen aus Estland die Grundlage: Mithilfe einer Technologie zur Abscheidung von Kohlenstoffdioxid wird aus dem Verbrennungsrückstand das für die Herstellung von Bodenbelägen benötigte Kalziumkarbonat gewonnen.

Estland setzte in den letzten 50 Jahren bei der Energiegewinnung hauptsächlich auf die Verbrennung von Ölschiefer. Die Rückstände – rund 600 Millionen Tonnen Asche – landeten größtenteils in der Natur, was erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt hatte. Das Unternehmen Ragn-Sell hat nun eine patentierte Lösung entwickelt, um die Asche mithilfe einer speziellen Technologie zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung in nützliche mineralische Füllstoffe umzuwandeln.
Tarkett verwendet für die Herstellung seiner Vinylbodenlösungen jedes Jahr mehrere hunderttausend Tonnen mineralische Füllstoffe1, darunter insbesondere Kalziumkarbonat. Derzeit kommt bereits eine klimaneutrale Variante zum Einsatz, doch der von Ragn-Sells zukünftig produzierte kohlensaure Kalk aus Asche verspricht sogar eine CO2-negative Bilanz. Die Kooperation mit dem schwedischen Unternehmen wird dazu beitragen, dass Tarkett bis zum Jahr 2030 sein Ziel erreicht: den Anteil recycelter Rohstoffe auf 30 Prozent zu erhöhen und damit gleichzeitig seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

„Die heutige Gesellschaft nutzt die natürlichen Ressourcen nicht nachhaltig. Wir wollen dies ändern und die Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Doch geschlossene Materialkreisläufe können nur funktionieren, wenn wir uns mit anderen Akteuren in der Wertschöpfungskette zusammentun“, erklärt Pär Larshans, Direktor für Nachhaltigkeit der Ragn-Sells Group. „Tarkett ist ein hervorragendes Beispiel für ein Unternehmen, das unsere Vision und unser Engagement teilt. Wir freuen uns sehr darauf, die Zusammenarbeit auszubauen“, fährt Larshans fort.
„Für Tarkett hat das Projekt gleich doppeltes Potenzial. Indem wir den aus der Asche gewonnenen Rohstoff für die Herstellung unserer Bodenbeläge verwenden, tragen wir zur Säuberung der Umwelt in Estland bei und fangen gleichzeitig Kohlendioxid ein. Weiterhin verringern wir den CO2-Fußabdruck unserer Vinylböden und erhöhen den Recyclinganteil“, sagt Arnaud Marquis, Direktor für Nachhaltigkeit von Tarkett. „Innovative und robuste Partnerschaften wie die mit Ragn-Sells sind notwendig, um in naher Zukunft den Weg für eine zirkuläre und klimaneutrale Gesellschaft zu ebnen.“

Derzeit verwendet Tarkett bereits klimaneutrales Kalziumkarbonat mit Werten von 0,006 kg CO2eq pro kg (Cradle-to-Gate1). Mit der Verwendung des Rohstoffs von Ragn-Sells wird ein negativer CO2-Fußabdruck von -0,4 kg CO2eq pro kg (Cradle-to-Gate) erwartet. Weitere Informationen zur CO2-Abscheidungslösung von Ragn-Sells gibt es unter www.osaservice.ee/en.


Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 11. November 2020, 11:10 Uhr
Tarkett

Vinylböden mit demenzfreundlichem Holzdesign

Tarkett, Spezialist für innovative und nachhaltige Bodenbelagslösungen, hat seine Kollektion „Acczent Excellence 80“ um das demenzsensible Design „Serene Oak“ erweitert. Es zeichnet sich durch ei... weiter

Dienstag, 21. Juli 2020, 16:10 Uhr
Tarkett

Kooperation mit Clean Hospitals

Die Zahl der Patienten, die sich im Krankenhaus eine Infektion zuzieht, steigt. Ziel von Clean Hospitals, einem gemeinnützigen Verband unter der Leitung von Professor Didier Pittet, Experte der... weiter

Freitag, 25. Oktober 2019, 12:00 Uhr
Tarkett

Denkanstöße zur "Zukunft der Arbeit"

Für deutsche Büroangestellte stellen Lärm, Raumgestaltung und die Qualität der Innenraumluft die größten Probleme hinsichtlich der Produktivität und des Wohlfühlens an ihrem Arbeitsplatz dar. Ein... weiter

Freitag, 20. September 2019, 09:55 Uhr
Tarkett

Neu im Nachhaltigkeitsindex GCX

Tarkett ist im Rahmen des Rebalancings beim Global Challenges Index (GCX) neu in den Aktienindex aufgerückt. Überzeugen konnte das Unternehmen die Initiatoren – die Börse Hannover und die Nachhal... weiter

Montag, 11. März 2019, 16:15 Uhr
Tarkett

"Best of Houzz" Award-Hatttrick für Design

Erfolg für Tarkett: Die Houzz-Community kürt mit dem „Best of Houzz”-Award die Top-Experten des Jahres aus den Bereichen Einrichtung, Design und Architektur mit den besten Bewertungen und beliebt... weiter

Freitag, 25. Januar 2019, 11:15 Uhr
Tarkett

Erfolgreich: Große Baumpflanzaktion

Hochzufrieden blickt der Fußbodenhersteller Tarkett auf die diesjährige BAU zurück. Nicht nur zeigten die zahlreichen Besucher reges Interesse an den Produktneuheiten, sondern beteiligten sich au... weiter

Montag, 04. Juni 2018, 10:45 Uhr
Tarkett

Webauftritt frisch überarbeitet

Tarkett, der Spezialist für nachhaltige Bodenbeläge hat nicht nur den Look seine Website überarbeitet, sondern gleich ein völlig neues Erlebnis geschaffen. Der Onlineauftritt steht für ein benutzer... weiter

Montag, 02. Oktober 2017, 11:00 Uhr
Tarkett

Farbstudie zum Thema Schulbau erschienen

Kinder und Jugendliche entwickeln ihre Lernfähigkeit und ihr Wohlbefinden, indem sie mit der Welt um sich herum interagieren, vor allem in ihrer Lernumgebung. Farbe spielt bei diesem Lernpr... weiter

Montag, 03. November 2014, 10:36 Uhr
Tarkett

Will Desso übernehmen

Überraschende Nachricht aus der Bodenbranche: Tarkett plant die Übernahme von Desso. Dafür hat das Unternehmen mit Dessos Hauptanteilseigner, dem Private-Equity-Unternehmen Bencis Capital Partners... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos