Mittwoch, 07. September 2022, 11:28 Uhr
James Dyson Award 2022

Schwimmende Barriere zum Schutz der Meere gewinnt in Deutschland

Die vom Industrie- und Grafikdesigner Moritz Schulz von der Bergischen Universität Wuppertal entwickelte schwimmende Barriere "Trashboom" (Foto 1), die Plastikmüll in Flüssen stoppt und verhindert, dass er in die Ozeane gelangt, wurde zum Deutschlandsieger des internationalen James Dyson Award 2022 in Deutschland gekürt.

Linda Schmidt, VDID-Präsidentin und Sprecherin der Jury zum Deutschland-Gewinner des James Dyson Award: „Mit Trashboom hat Moritz Schulz eine einfach einsetzbare und skalierbare Lösung für das Problem der Meeresverschmutzung entwickelt, mit der der Abfall bereits auf den Flüssen abgefangen wird. Der Jury hat besonders gefallen, dass das Projekt ein echtes Problem löst, die Funktionsweise gut durchdacht und erklärt wird, und der Designprozess gut dargestellt ist. Trashboom unterscheidet sich von bereits vorhandenen Lösungsvorschlägen und hat das Potenzial, an noch mehr Orten weltweit eingesetzt zu werden. Es hat damit den Bewertungskriterien des James Dyson Award entsprochen und die gesamte Jury vom Potenzial überzeugt.“

Die beiden zweitplatzierten Projekte beim James Dyson Award 2022 in Deutschland sind "Pinn" (Foto 2), ein Essbesteck für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, und "Plant Screw" (Foto 3), ein ergonomisches Forstwerkzeug, welches Setzlinge ohne Wurzelschäden ausgräbt und die Aufforstung dadurch effektiver macht. Beide wurden von Designstudierenden an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd entwickelt. Das Gewinnerprojekt "Trashboom" und die beiden zweitplatzierten Projekte ziehen nun in die internationale Phase des James Dyson Award 2022 ein und haben die Chance, ein Preisgeld in Höhe von 33.000 Euro zu gewinnen.

Die Finalisten auf internationaler Ebene werden am 12. Oktober 2022 bekannt gegeben, die internationalen Gewinner am 16. November 2022.

Der James Dyson Award wird seit 2005 wird an innovative Studierende und frische Absolventen in den Fachbereichen Ingenieurwesen und Design für Erfindungen vergeben und hat bislang über 300 Erfindungen mit Preisgeldern unterstützt. In diesem Jahr gab es mehr als 2.000 Einreichungen aus 30 Ländern für den James Dyson Award. www.jamesdysonaward.org


Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 15. März 2018, 10:15 Uhr
Vario

Aufruf zur Teilnahme am Nachwuchswettbewerb

Vario Büroeinrichtungen schreibt erstmals einen Nachwuchswettbewerb aus. Die Vario Design Competition 2018 – Pimp my M1! richtet sich an Studierende und junge Absolventen der Studiengänge Architekt... weiter

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos